Kärnten: Schwere Hagelschäden an 3.500 ha landwirtschaftlicher Kulturen

Schadenssumme beträgt rund 1 Mio. Euro.

Wien, 14. Juli 2016 (aiz.info). - Die Hagelsaison ist voll im Gang. Nach der Steiermark und dem Südburgenland am Dienstag, war tags darauf das Bundesland Kärnten von heftigen Unwettern mit Starkregen, Hagel und Sturm betroffen. Etwa 3.500 ha landwirtschaftliche Fläche in den Bezirken St. Veit an der Glan und Wolfsberg wurde schwer beschädigt, vor allem Getreide, Mais, Grünland, Gemüse und Salatkulturen. Die Österreichische Hagelversicherung beziffert den Schaden für die Landwirtschaft mit 1 Mio. Euro und ersucht betroffene Landwirte ihre Schadensmeldung online unter www.hagel.at durchzuführen.