Kommentar: Wo bleibt das Holz aus dem Kleinwald?

März 2013: DI Reinhard Pfeffer (RWA-Holzabteilung) über die Holzschlägerungen in Kleinwäldern.

[1298986935.jpg][1298986935.jpg]
DI Reinhard Pfeffer, RWA-Holzabteilung © RWA
Der heurige Winter im bäuerlichen Kleinwald war von außerordentlicher Ruhe geprägt. Wenn man sich umhört, hört man eine Vielzahl von Gründen, warum in dieser Saison weniger genutzt wurde als üblich. Hauptgrund war sicher die Witterung: Die normalen Schneefälle würden nicht stören, aber der Dezember 2012 und auch der Jänner 2013 waren zu warm, sodass der Dauerfrost gefehlt hat, um die Böden befahrbar zu machen. Man kann eher nicht davon ausgehen, dass diese Schlägerungen noch bis in den Herbst nachgeholt werden.

Weniger Schlägerungen bei Kleinwälder unter 5 ha

Ein weiterer Grund ist die Besitzerstruktur im Kleinwald: Mehr als 400.000 ha werden in Besitzgrößen von unter 5 ha gehalten. Diese Betriebe schlägern nicht kontinuierlich sondern aussetzend, nämlich oft nur dann, wenn der Holzpreis passt. Nachdem sich dieser schon seit nahezu 3 Jahren auf einem attraktiven Niveau befindet, wurde in diesem Kleinstwald schon meist geschlägert, und jetzt kehrt die nächsten 5–10 Jahre Ruhe ein.

Nächste Förderperiode 2014/2020

Es werden des Öfteren auch finanzielle Gründe genannt: Viele Landwirte warten die Richtlinien für die neue Förderperiode 2014/2020 ab, um geplante Investitionen zu konkretisieren. Auch hier könnten Holznutzungen im Kleinwald nächstes Jahr wieder einsetzen, um Investitionen mitzufinanzieren. Auch durch die Eurokrise werden Schlägerungen oft nicht durchgeführt: Besser das Holz im Wald als der wenig verzinste Euro auf der Bank, ist hier oft die Devise der vorsichtigen Waldbesitzer.

Holzpreise nützen

Die österreichische Industrie leidet natürlich, wenn viel Holz importiert werden muss oder wenn gar Kapazitäten herausgenommen werden müssen, weil einfach nicht genug Holz zur Verfügung steht. Unsere Empfehlung lautet daher, die allgemein sehr erfreulichen Holzpreise zu nützen.

 

Die Holzprofis der Lagerhäuser beraten sie gerne, wenn es um Vermarktung, Schlägerung und sonstige Fragen geht.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!
Autor:
DI Reinhard Pfeffer, RWA-Holzabteilung