Kräuterzeit: Petersilie – das beliebteste Küchengewürz

Was wären die Erdäpfel ohne Petersilie, was ein Salat ohne dieses Würzkraut!

Petersilie benötigt nahrhafte Erde, einen sonnigen Standort mit einem frischen Boden. Niemals darf die Petersilie aber dort angebaut werden, wo schon Karotten oder Petersilie im Vorjahr standen.
Manchmal gibt es Probleme bei der Aussaat, die ab März erfolgt. Weil die Keimzeit sehr lange ist, sollte man als Markiersaat Radieschen-Samen untermischen. Interessant ist eine ungewöhnliche Anbaumethode: Petersilie wird schon im September ausgesät. Da geht sie besser auf, weil die Erdflöhe nicht mehr aktiv sind. Schon im zeitigen Frühjahr kann man dann frische Petersilie ernten.
[1327042954467286.jpg][1327042954467286.jpg]
© Karl Ploberger
Text und Bilder entnommen aus:

Karl Ploberger
Der neue Garten für intelligente Faule
"Garteln im Takt der Natur"
ISBN
978-3-8404-7505-4
Preis: Euro 19,90

www.biogaertner.at
Autor:
Karl Ploberger