Kürbiskerne trocknen - so geht's

Ende Oktober ist Erntezeit für Kürbisse. Mit dem Fruchtfleisch kann man köstliche Gerichte wie z.B. Kürbisketchup zaubern. Selbst die Kerne lassen sich verwenden. Machen Sie sich Ihre gesunde Knabberei selber.

KürbiskerneKürbiskerneKürbiskerne[1366272731919368.jpg]
Getrocknete Kürbiskerne lassen sich vielseitig in der Küche weiterverwerten. © RWA
Der Kürbis ist ein gesundes und vielfältiges Gemüse. Beim Kürbis lässt sich alles verarbeiten. Mit dem Fruchtfleisch kann man z.B. Beilagen, Saucen, Suppen oder Ketchup zubereiten. Der ausgehöhlte Kürbis eignet sich zum Schnitzen für Halloween. Selbst die getrockneten Kürbiskerne sind wohlschmeckende Knabbereien. Die Kerne sind auch ideal zum Drüberstreuen auf Salate und Suppen sowie als Backzutaten in Kuchen.

Anleitung zum Kürbiskerne trocknen:

KürbiskerneKürbiskerneKürbiskerne[1508930203947414.jpg]
Befreien Sie die Kerne vom Fruchtfleisch. © RWA
Alle Kerne von Esskürbiss-Sorten sind zum Trocknen geeignet. Tipp: Der Hokkaido hat besonders viele Kürbiskerne.
  • Schneiden Sie zuerst die obere Seite des Kürbis ab.
  • Mit einem Löffel das Fruchtfleisch aushöhlen - noch besser geht das Aushöhlen mit einem Eisportionierer.
  • Befreien Sie dann die Kerne vorsichtig vom Fruchtfleisch.
  • Den Backofen ca. auf 190° C vorheizen.
  • Die Kürbiskerne am besten auf einem Backpapier geben und auf einem Backblech legen.
  • Für ca. 20 min in den Ofen geben (ev. nach 10 min die Kerne mit einem Pfannenwender umdrehen) und anschließend auskühlen lassen.
  • Die Kerne in einer Dose oder einem Glas kühl und trocken aufbewahren. So halten Sie sich für eine längere Zeit.
Die getrockneten Kürbiskerne schmecken nicht nur gut sondern sind auch eine gesunde Proteinquelle.

Produkte aus unserem Sortiment

Köstliches Kürbisketchup zum Nachmachen

Das Kürbisfruchtfleisch sollte natürlich auch verarbeitet werden. Haben Sie schon einmal Kürbisketchup probiert? Die Sauce schmeckt köstlich zu Würsteln und Grillfleisch. Wir stellen Ihnen ein einfaches Rezept zum Nachmachen vor.

Kostbarmacher-Rezept: Kürbisketchup

Rezept: Kürbisketchup © Kostbarmacher
Zutaten: 800 g geputzter Kürbis, 500 g Cocktailtomaten, 3 Zwiebeln, 1-2 Chilis (je nach Geschmack mild oder scharf), 100 g brauner Zucker, 100 ml (Weißwein-)Essig, 250 ml Wasser, Salz & Chilipulver zum Abschmecken

Zubereitung: Hokkaido oder Butternusskürbis entkernen, schälen und würfelig schneiden. Die Zwiebeln schälen und grob hacken. Kürbis und Zwiebeln gemeinsam mit gewaschenen Tomaten in einen Topf geben. Chili entkernen und ebenfalls in den Topf  geben. Ganz nach Geschmack milden oder scharfen Chili verwenden. Knoblauchzehen hinzufügen und alles mit Wasser und Essig übergießen. Anschließend kommt Zucker dazu. Alle Zutaten gut verrühren, erhitzen und 45 Minuten köcheln lassen. Danach alles mit einem Stabmixer fein pürieren und mit Salz abschmecken. Zum Schluss das Kürbisketchup nochmals aufkochen und heiß in sterile Flaschen füllen.

Weitere Rezepte und Kostbarmacher-Sets sowie Gläser und Zubehör gibts auf Kostbarmacher.

Gutes Gelingen und viel Spaß beim Ausprobieren!

Kostbarmacher Produkte aus unserem Sortiment

Kürbis anbauen

Immergrün Kürbis[139179212568967.jpg]
© Immergrün
Damit die Kinder zu Halloween den Kürbis ernten und schnitzen können, sollte man mit dem Anbau im April/Mai (Vorkultur = Aussaat) oder spätestens im Mai/Juni (Direktsaat = Samen im Beet ins Saatloch geben) beginnen. Im September oder Oktober kann der Kürbis geerntet und rechtzeitig für Halloween geschnitzt werden.

Im Artikel "Kürbis anbauen" können Sie nachlesen wie es geht.

Fragen Sie Ihren Fachberater

Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und sprechen Sie mit unseren Fachberatern über Produkte für Ihren Garten.

Benutzen Sie die Suchmaske, um das Ergebnis auf eine Postleitzahl einzuschränken. Sie können die Karte auch auf den Startzustand zurücksetzen.

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!