Lagerhaus Amstetten: Innovationen & Investitionen im Interesse der Mitglieder

Bei der Generalversammlung am 18. August 2016 im Mostviertler Bildungshof Gießhübl konnte das Raiffeisen-Lagerhaus Amstetten auch heuer wieder ein Top-Bilanzergebnis präsentieren.

Wien, 05. September 2016 – Mit rund 320 Mitarbeitern an 29 Standorten (inkl. Töchterunternehmungen) konnte das Lagerhaus Amstetten einen Umsatz von 93,8 Mio. Euro erwirtschaften. Die stagnierende Entwicklung der österreichischen Wirtschaft hat sich auch 2015 nicht erholt, trotzdem konnte der Erfolgskurs der Vorjahre fortgesetzt werden.
[1473060720325891.jpg][1473060720325891.jpg]
v.l.n.r.: Franz Jetzinger (stv. Obmann), Anton Fitzthum (Raiffeisen-Revisionsverband NÖ-Wien), Leopold Datzberger (Aufsichtsratsvorsitzender), Gerhard Riedel (Raiffeisenbank NÖ-Wien), Otto Fehringer (Obmann), Klaus Goldmann (Bereichsleiter Marketing RWA), © Ingrid Haselsteiner/Raiffeisen-Lagerhaus Amstetten eGen mbH
Obmann Otto Fehringer begrüßte die Ehrengäste und Mitglieder, bedankte sich bei den Funktionären, der Geschäftsführung und den Mitarbeitern des Lagerhauses Amstetten für die gute Zusammenarbeit und berichtete über das Geschäftsjahr 2015. Es wurden 1,476 Millionen Euro investiert. Die eingezahlten Geschäftsanteile wurden mit 4,5 Prozent verzinst. Auf diesem Weg wurde den Genossenschaftsmitgliedern seit 2004 eine Gesamtausschüttung in der Höhe von 605.000 Euro ausbezahlt. Geschäftsführer Engelbert Aigner präsentierte die Bilanz der Genossenschaft sowie des Konzernes des Raiffeisen-Lagerhauses Amstetten. Im Berichtsjahr 2015 wurde ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) von 2,2 Millionen Euro erwirtschaftet. So konnte das Eigenkapital der Genossenschaft auf 49,2 Prozent erhöht werden.
Aigner betonte die Zukunftsstrategie des Lagerhauses, die Position im ländlichen Raum weiter zu stärken. „Zukunftsorientierte Investitionen und Innovationen festigen die Bedeutung unserer Genossenschaft. Investitionen in den Markt sehen wir als unbedingte Notwendigkeit, um weiterhin ein erfolgreiches Handels- und Dienstleistungsunternehmen im Interesse der Mitglieder sein zu können“, so der Geschäftsführer.
Über die gesetzliche Revision und Jahresabschlussprüfung des Geschäftsjahres 2015 berichtete Anton Fitzthum, Revisor beim Raiffeisen Revisionsverband (RRV) Niederösterreich-Wien. Er bestätigte die positive Entwicklung der Genossenschaft.
Gerhard Riedel, Hauptabteilungsleiter für Sonder- und Projektfinanzierung der Raiffeisenbank Niederösterreich-Wien, unterstrich in den Grußworten die großartige Entwicklung und den Erfolg der Genossenschaft und ehrte die ausscheidenden Vorstandsmitglieder. Er überreichte Ludwig Auer das RLB-Ehrenzeichen in Bronze. Franz Wagner wurde ebenfalls für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand des Raiffeisen-Lagerhauses Amstetten geehrt. Franz Payrleitner und Matthias Auer wurden neu in den Vorstand gewählt.
Klaus Goldmann, Bereichsleiter Marketing der RWA Raiffeisen Ware Austria, gratulierte seitens der RWA zu dem guten Bilanzergebnis und brachte die interessierten Zuhörer im Bereich Digitalisierung auf den neuesten Stand. Er präsentierte Antworten auf die Herausforderungen der nächsten Jahre im Bereich E-Commerce und stellte zukünftige Strategien und Projekte vor.
Bezirksbäuerin Leopoldine Hirtenlehner bedankte sich bei der Geschäftsführung für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit in der Region und betonte die Wichtigkeit der Genossenschaft für die Bäuerinnen.