Frauenkirchen: Der Kunde steht an erster Stelle

Die Lagerhaus-Fachwerkstätte Frauenkirchen (Burgenland) bietet vielfältige Dienstleistungen. An erster Stelle der Arbeit steht bei allen Tätigkeiten die Kundenzufriedenheit.

Betriebsleiter Markus Bauer FrauenkirchenBetriebsleiter Markus Bauer FrauenkirchenBetriebsleiter Markus Bauer Frauenkirchen[1464095818685155.jpg]
© RWA
Das Gebiet um Frauenkirchen ist vom Ackerbau geprägt. Daher ist die Fachwerkstätte mit ihren 12 Mitarbeitern auf die dafür notwendigen Maschinen und Geräte ausgerichtet. Im Mittelpunkt sämtlicher Tätigkeiten steht der Kunde. „Die Qualität, die wir den Kunden bieten, ist für uns das Wichtigste“, betont Betriebsleiter Markus Bauer.

Ein etwa 420 m² großes Lager sorgt für eine gute Verfügbarkeit von Ersatz- und Verschleißteilen. Der Standort ist ein John Deere-Stützpunkt, repariert und serviciert werden aber Traktoren aller Marken. Darüber hinaus bietet die Werkstätte ein breites Angebot an Dienstleistungen und Produkten: So gibt es etwa eine Lackiererei und eine Spenglerei. Auch Spritzenüberprüfungen werden organisiert. „Pickerl“-Überprüfung werden für Pkw, Traktoren und Motorräder angeboten. Bauer zählt bei allen Leistungen auf ein motiviertes und gut ausgebildetes Team: „Wichtig ist, dass meine Mitarbeiter stets auf dem Laufenden sind.“

Ein großer Kommunal- und Motoristikbereich bietet genug Raum, um kleinere Geräte zu reparieren oder Wartungen durchzuführen. Vor allem im Frühjahr gibt es in diesem Bereich viel zu tun.

Bewässerungstechnik und Pkw-Markenwerkstätte

Auf den Feldern in der Region kommt oft Bewässerungstechnik zum Einsatz. Die Fachwerkstätte- Frauenkirchen hat sich deshalb auf die Wartung und Reparatur von Beregnungssystemen und Pumpen, hauptsächlich der Firma Bauer, spezialisiert. Neben der Landtechnik ist auch der Pkw-Bereich ein wichtiges Standbein. Verkauft werden Autos der Marke Peugeot. Ein Schauraum und die Peugeot- Markenwerkstätte runden das Angebot ab.