Lagerhaus Graz Land lud zur Generalversammlung

Das Lagerhaus Graz Land konnte sich bei seiner alljährlichen Generalversammlung über zahlreiche Gäste freuen. Bauliche Veränderungen an den Standorten des Lagerhauses Graz Land und der Erfolg der Genussläden waren zentrale Themen der diesjährigen Veranstaltung.

Wien, 05. Juli 2016 – Am 15. Juni 2016 durfte Christian Konrad, Obmann des Lagerhauses Graz Land, etwa 150 Ehrengäste, Delegierte und Gäste in der Steinhalle in Lannach zur ordentlichen Generalversammlung des Lagerhauses Graz Land begrüßen. Als Ehrengäste waren der Bürgermeister der Marktgemeinde Lannach, Josef Niggas, sowie Stefan Mayerhofer, Vorstandsdirektor der RWA Raiffeisen Ware Austria, und Klaudius Thurmaier, Prokurist der Raiffeisen-Landesbank Steiermark, geladen.
Trotz der wirtschaftlich schwierigen Rahmenbedingungen – bedingt durch niedrige Agrarpreise und schwächelnde Kaufkraft – hatten die Vertreter das Lagerhauses Graz Land Positives zu berichten: Im abgelaufenen Jahr konnte ein Ergebnis vor Steuern von 0,8 Prozent der Bilanzsumme erwirtschaftet werden.
[1467716671703327.jpg][1467716671703327.jpg][1467716671703327.jpg][1467716671703327.jpg]
V.l.n.r.: Oberrevisor Ing. Johann Hansbauer, Obmann Mag. Christian Konrad, Bürgermeister Gottfried Preßler und Dir. Ing. Josef Hütter © Lagerhaus Graz Land
Seine erste Generalversammlung als Obmann des Lagerhauses Graz Land nutzte Christian Konrad, um die Zuhörer im Bereich der abgeschlossenen sowie der geplanten baulichen Maßnahmen auf den neuesten Stand zu bringen. Seit Oktober 2015 sind die erweiterte Lagerhaus Fachwerkstätte in Deutschfeistritz und das dazugehörige Biomasseheizwerk in Betrieb. Auf dem ehemaligen Kraftwerksgelände in Voitsberg ist ein 32.000 Quadratmeter großes Lagerhaus Kompetenz- und Dienstleistungszentrum geplant. Die Bauarbeiten sollen im Jahr 2018 beginnen, sobald alle behördlichen Bewilligungen erteilt wurden und das dafür erforderliche Hochwasserprojekt umgesetzt ist. Noch heuer soll außerdem am Lagerhaus-Standort Groß St. Florian eine Düngemittelmischanlage errichtet werden, die einen ökonomischeren Einsatz von Mineraldünger ermöglichen wird.
Lagerhaus-Geschäftsführer Josef Hütter informierte die Anwesenden über das Erfolgsmodell der Genussläden: Seit dem Jahr 2003 wurden knapp 15 Millionen Euro umgesetzt, und allein im vergangenen Jahr wurden an den zehn Genussladen-Standorten des Lagerhauses Graz Land regionale Produkte im Wert von 2,4 Millionen Euro verkauft. Das Modell Genussläden erlaubt es den Landwirten, die Preise ihrer Erzeugnisse – in Abstimmung mit der Landwirtschaftskammer – selbst festzusetzen, das Lagerhaus fungiert hier als direkter Dienstleister. „Auch von den Kunden werden die Genussläden hervorragend angenommen: 2015 lockten sie 1,2 Millionen Menschen zu uns in die 17 Märkte des Lagerhauses Graz Land“, betonte Hütter die Zugkraft dieses Projektes.
Bürgermeister Josef Niggas bedankte sich in seiner kurzen Ansprache beim Lagerhaus Graz Land dafür, dass die Generalversammlung seit Jahren in Lannach abgehalten wird, während RWA-Vorstandsdirektor Stefan Mayerhofer die erfolgreiche Zusammenarbeit hervorhob. Abschließend verlieh Klaudius Thurmaier im Namen des Raiffeisenverbandes Steiermark dem Hirschegger Bürgermeister Gottfried Preßler für seine Verdienste in seiner über 25-jährigen Zugehörigkeit zum Vorstand des Lagerhauses Graz Land die Raiffeisennadel in Silber.