Lagerhaus Graz Land plant für die Zukunft

Im Rahmen der Generalversammlung thematisierte die Genossenschaft laufende Projekte sowie die Entwicklung der Lagerhaus-Genossenschaft.

[1500543746678387.jpg][1500543746678387.jpg]
Lagerhaus Obmann Mag. Christian Konrad gab bei der diesjährigen Generalversammlung der Lagerhaus-Genossenschaft Graz Land einen Überblick über die Entwicklung der Genossenschaft sowie laufende Projekte. © Lagerhaus Graz-Land
Die Lagerhaus-Genossenschaft Graz Land gab ihren Mitgliedern im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung in der Steinhalle in Lannach einen Überblick über die geschäftliche Entwicklung im Jahr 2016 sowie anstehende Projekte. Die Bau- und Gartenmärkte der Genossenschaft verzeichneten im Vorjahr ein deutliches Umsatzplus, während andere Geschäftssegmente unter einem schwierigen Umfeld litten. Aktuell laufen die Vorbereitungen für die Errichtung des neuen 32.000 m2 großen Lagerhaus-Standorts in Voitsberg. Der Baubeginn für das Großprojekt ist mit Jahreswechsel geplant.

„Das Jahr 2016 war rückblickend gesehen für die Landwirte und unsere Genossenschaft sehr turbulent“, zog Lagerhaus Obmann Christian Konrad im Rahmen der Generalversammlung Bilanz. Die bäuerlichen Betriebe litten unter anderem unter schlechten Preisen für Milch und Schweine sowie volatilen Preisen bei Mais. Das wirkte sich auch deutlich auf die Investitionsbereitschaft der Landwirte aus.

So schwierig das Geschäftsjahr im Bereich Agrar aber auch Energie aufgrund von gesunkenen Heizöl- und Treibstoffe daher war, so stolz ist die Genossenschaft auf eine hervorragende Entwicklung ihrer Bau- und Gartenmärkte, die ein deutliches Umsatzplus aufwiesen. Zudem wurde auf die gute Entwicklung der Genussläden verwiesen, die sich zu einem wichtigen Geschäftszweig der Genossenschaft entwickelt haben. Mit diesen wurden 2016 an insgesamt zehn Standorten rund 2,8 Mio. EUR umgesetzt, was einem Zuwachs von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Insgesamt beliefern mehr als 200 regionale Betriebe die Genussläden der Lagerhaus-Genossenschaft Graz Land.

Zukunftsprojekte vorantreiben

Eine wichtige Basis für den zukünftigen Erfolg legt die Lagerhaus-Genossenschaft mit der Realisierung mehrerer großer Projekte. Dazu zählte 2016 die Errichtung einer neuen Düngemischanlage in Groß St. Florian, die sich in der ersten heurigen Düngersaison bereits bestens bewährt hat. Bedarfsgerechter und auf den Nährstoffbedarf der Kulturen exakt abgestimmter Mischdünger wurde in loser Form aber auch in Big-bags abgefüllt bereits an zahlreiche Kunden im gesamten Genossenschaftsgebiet ausgeliefert.
Mit dem Jahreswechsel soll schließlich der Startschuss für den Baubeginn des neuen 32.000 m2 großen Lagerhaus-Standorts auf dem Gebiet des ehemaligen Kohlekraftwerks in Voitsberg erfolgen. Die Flächenwidmungs- und Bebauungsplanänderungen sind bereits rechtskräftig. Die Eröffnung ist für den Herbst 2019 geplant. Stolz ist die Genossenschaft dabei auf ihre vorausschauende Planung: „Das Lagerhaus war das erste Unternehmen, das in die neu entstandene Fläche investierte. Dadurch haben wir auf dem Areal einen besonders guten Standort in der ersten Reihe mit sehr guten Zufahrtmöglichkeiten“, so Konrad.

Neue Vorstandsmitglieder

Im Rahmen der Generalversammlung wurden aufgrund des Ausscheidens von zwei Vorstandsmitgliedern, Johann Wiener und Robert Eisenberger, im Zuge der Vorstandsneuwahl Stefan Eisenberger und Wolfgang Schinnerl in den Vorstand des Lagerhaus Graz Land gewählt.