Lagerhaus St. Valentin feiert Abschluss der Bautätigkeit

Das Raiffeisen-Lagerhaus Amstetten lud anlässlich der Wiedereröffnung zu einem großen Fest für Kunden, Mitarbeiter und Ehrengäste.

St. Valentin/Amstetten, 27. Juni 2016 - Insgesamt 1,6 Millionen Euro investierte das Raffeisen-Lagerhaus Amstetten in die Generalsanierung der Getreidesilos und die Errichtung einer Düngermischanlage am Standort in St. Valentin. Weiters wurden im Rahmen dieser Investition eine Brückenwaage und Bedarfs- und Düngerhallen gebaut. Am 17. Juni 2016 wurde im Kreis von Ehrengästen, Eigentümern, Kunden und Mitarbeitern der bauausführenden Firmen das Ende der siebenmonatigen Bauarbeiten offiziell gefeiert.
[1467022231718432.jpg][1467022231718432.jpg]
Um 1,6 Millionen Euro wurde das Lagerhaus St. Valentin generalsaniert © Lagerhaus Amstetten
Klaus Hinterberger, Spartenleiter Agrar und Energie des Raiffeisen-Lagerhauses Amstetten, präsentierte im Baubericht die durchgeführten Investitionen und bedankte sich bei den beauftragten Firmen für die Termintreue und die professionelle Leistung. Otto Fehringer, Obmann des Lagerhauses Amstetten, und Geschäftsführer Engelbert Aigner betonten in ihren Grußworten die Leistungsabsicherung für die Landwirte der Region und das klare Bekenntnis des Raiffeisen-Lagerhauses Amstetten zum Mitgliederförderungsauftrag der Genossenschaft.
Mit der Investition der neuen Düngermischanlage wird der Innovationskurs der Genossenschaft Amstetten in Form von Satellitennavigation in Echtzeit (Real Time Kinematic, RTK) und „Düngen nach Maß“ weiter vorangetrieben. Mit effizientem Betriebsmitteleinsatz können die Bauern in der Produktion zielgerichtet unterstützt werden.