Mais: Kurse steigen

April 2016: Italienische Käufer haben die Einkaufspreise erhöht und sorgen für eine Belebung des Marktes.

Dem Anstieg an den Börsen wird von der Industrie in Österreich noch nicht Folge geleistet. Einerseits da die Fundamentaldaten nach wie vor eher nicht für steigende Preise sprechen und andererseits weil die Deckung mit Ware für die nächste Zeit ausreichend zu sein scheint. Lediglich italienische Käufer haben ihre Einkaufspreise erhöht und damit besonders in der Steiermark und im Südburgenland für eine Belebung des Marktes gesorgt.

Wie auch bei Futtergetreide ist die Deckung der meisten österreichischen Mischfutterwerke mit Mais nur kurz. Ob die daraus resultierende Nachfrage den Markt weiter beleben kann bleibt fraglich.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
DI Stefan Binder, RWA