Mais: Verkäufer zurückhaltend

Jänner 2017: Niedrigwasser auf der Donau sorgt für Probleme bei der Logistik.

Die Verkäufer in Österreich lassen sich anscheinend mit weiteren Vermarktungsschritten noch Zeit (Stand 10. Jänner 2017). Lieferungen aus dem benachbarten Ausland werden durch Logistikprobleme erschwert. Durch das seit Wochen anhaltende Niedrigwasser auf der Donau müssen dringende Lieferungen von Schiffen auf Lkw oder Waggons umgestellt werden. Dadurch ist bei allen Transportvarianten in der nächsten Zeit mit Engpässen zu rechnen. Ob die Schwierigkeiten bei der Logistik auch die Maispreise nach oben treiben, wird sich in nächster Zeit zeigen.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
DI Stefan Binder, RWA