Magerfleischanteil sichern

Mais- und Ganzkornsilagen stellen die Schweinemäster fast jedes Jahr vor neue Herausforderungen. 2015 heißt das: Achtgeben bei trockenem Mais, damit die Schweine nicht fett werden!

Schwein im MaisSchwein im MaisSchwein im Mais[1444920273523718.jpg]
© RWA
Mastschweine benötigen ausgewogenes Futter. Die Maiserträge der Ernte 2015 liegen großteils weit unter den Erwartungen. Aber selbst bei der frühen Ernte im September war das Erntegut bereits sehr trocken. Selten haben Silagen mehr als 35 % Feuchtigkeit. Ein sehr großer Anteil liegt bei 25 – 30 % Feuchtigkeit. Das Gute daran: Wir müssen heuer nicht viel über Mykotoxine nachdenken. Quer durch s Land spürt man die Freude der Schweinebauern, wenn es um das Thema Fresslust bei Maisrationen geht.

Was bedeutet das für die Fütterung der Mastschweine?

Mit abnehmender Feuchtigkeit steigt die Nährstoffkonzentration. Deshalb muss der Wassergehalt bei Mais- und Ganzkornsilage überprüft und die Rezepturen müssen an die tatsächlichen Nährstoffgehalte angepasst werden. Gerade in der Endmast führt eine Überversorgung an Energie zu übermäßigem Fettansatz. Unten stehende Tabelle zeigt den Energiegehalt der Maissilagen bei abnehmender Feuchtigkeit.
Feuchte der Silage Energie in MJ ME
40 % 9,7
38 % 10,0
35 % 10,5
33 % 10,8
30 % 11,3
28 % 11,6
26 % 11,9

Auf Lysin-Energie-Verhältnis achten

Für den optimalen Fleischansatz ist wichtig, dass die Leitkennzahl Lysin:Energie stimmt. Die Relationen der weiteren Aminosäuren, Mineralisierung, Vitaminisierung etc. müssen natürlich auch passen. Unten stehende Tabelle zeigt beispielhaft die Auswirkung der Feuchtigkeit auf das Lysin-Energie-Verhältnis und wie man die Einmischrate des Konzentrats bei unterschiedlichen Feuchtigkeitsgehalten anpasst, damit der Eiweißgehalt (Lysingehalt) in der Ration stimmt.
Feuchtigkeit MKS 35 % 30 % 25 % 30 % 25 %
Ration berechnet mit 35 % Feuchtigkeit Ration berechnet mit 35 % Feuchtigkeit Ration berechnet mit 35 % Feuchtigkeit Ration feuchtigkeitskorrigiert Ration feuchtigkeitskorrigiert
Maiskornsilage 61 % 61 % 61 % 59,8 % 59,8 %
Getreide 15 % 15 % 15 % 15 % 15 %
Porko Mast 24 % 24 % 24 % 25,2 % 25,2 %

Komponentendaten anpassen

Wichtig: Auch die Komponentendaten der Mais- oder Ganzkornsilage müssen beim Trockensubstanz- und Energiegehalt im Fütterungscomputer angepasst werden. Schließlich arbeiten die meisten Fütterungsrechner mit dem Energiewert zur Ermittlung der Futtermengen für die Mastschweine.

Fragen Sie Ihren Fachberater

Garant LogoGarant LogoGarant Logo[1430124167077525.jpg]
© Garant
Produkte und Qualitätsfutter (z.B. Fertigfutter, Mineralfutter oder Konzentrate und Ergänzer von Garant) für die Schweinemast bekommen Sie in Ihrem Lagerhaus.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!
Autor:
Ing. Herbert Oberroither MSc, Garant