Bei Milchkühen auf Eiweißversorgung achten!

Anders als 2013 konnte 2014 bundesweit hohe Grundfuttermengen und Getreidemengen geerntet werden. Der Eiweißgehalt verhält sich aber gegenläufig zu den Erntemengen.

Kühe auf der WeideKühe auf der WeideKühe auf der Weide[1408367551670116.jpg]
© Garant
Wie die ersten Analysenergebnisse zeigen, ist sowohl im Grundfutter als auch im Getreide wenig Eiweiß enthalten. Grassilagen unter 13 % Eiweiß in der Trockensubstanz sind heuer keine Seltenheit!

Auf Harnstoffgehalt in der Milch achten

Ob eine Milchkuh ausreichend mit Eiweiß versorgt ist, zeigt sich am Harnstoffgehalt in der Milch. Der optimale Harnstoffgehalt in der Milch liegt bei 20 - 25 mg/100 g.
Wenn der durchschnittliche Harnstoffgehalt der Milch deutlich unter 20 mg/100 g ist, ist mit einer geringeren Futteraufnahme, weniger Milchmenge und einem geringeren Eiweißgehalt der Milch zu rechnen. Um einem Eiweißmangel und damit verbundenen Milchleistungsabfall vorzubeugen, muss daher die Eiweißergänzung rechtzeitig angepasst werden. Die RinderKombi-Eiweißkonzentrate von Garant sind vielfältig einsetzbar.

RinderKombis von Garant

  • Einfache Anwendung
  • Konstanter Eiweißgehalt
  • Pansenoptimierte Eiweißversorgung
Überblick RinderKombi-SortenÜberblick RinderKombi-SortenÜberblick RinderKombi-Sorten[1408366639999756.jpg]
© Garant

Fragen Sie Ihren Fachberater

Detaillierte Informationen zu den Einzelprodukten erhalten Sie im in Ihrem Lagerhaus und auf der Garant-Homepage.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!