Flecken an Wänden dauerhaft beseitigen

Hartnäckige Flecken, die nach dem Ausmalen der Wände oder Decken durchscheinen, können mit speziellen Mitteln verhindert werden.

Wasserflecken an der WandWasserflecken an der WandWasserflecken an der Wand[]
Wasserflecken sollten am besten von einem Experten überprüft werden © RWA
Viele Heimwerker kennen das Problem: Nach dem Ausmalen mit Dispersionsfarbe sieht die Wand fantastisch aus. Doch kurz nach dem Abtrocknen werden unschöne Flecken sichtbar. Ein nochmaliges Überstreichen mit der Farbe bringt auch keinen Erfolg. Meist sind Nikotin-, Ruß-, Fett-, Salz- oder Wasserflecken schuld am Durchschlagen dieser Ablagerungen. Mit einer Isolierfarbe bzw. einem Isoliergrund, Absperrgrund oder einer Nikotinsperre können sie Flecken an Wänden dauerhaft beseitigen.

Den Untergrund isolieren

Das Durchwandern der Stoffe aus dem Untergrund kann nur mit speziellen Mitteln, wie einem Absperrgrund oder Tiefengrund, verhindert werden. Diese Grundierungen werden vor der Dispersionsfarbe aufgetragen. Sie bilden einen porendichten Film, der das Durchschlagen der Flecken dauerhaft verhindert.

Wasserflecken an der Wand bilden Salze. Diese sollte man anfeuchten und mit einer Spachtel abschaben. Danach die betroffene Stelle mit einer Isolierfarbe bzw. Isoliergrund behandeln und anschließend verspachteln. Danach am besten 2-mal einen Anstrich durchführen.

Ursache von Wasserflecken erheben

Wenn Wasser unkontrolliert in die Bausubstanz gelangt, kann es große Schäden verursachen. Vor der Behandlung von Flecken, die durch Wasser entstanden sind, sollte nach den Ursachen geforscht werden. Eine Abklärung von Fachleuten kann durchaus sinnvoll sein.

Beratung im Lagerhaus

Besuchen Sie Ihr Lagerhaus, die Fachberater geben Ihnen wertvolle Informationen und empfehlen Ihnen die passenden Produkte.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Hier finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!