Mitarbeiterabend im Lagerhaus Hollabrunn-Horn

Lagerhaus-Genossenschaft lud Mitarbeiter an den neuen Standort Oberolberndorf und informierte über aktuelle Themen aus der Genossenschaft

[1499674222816410.jpg][1499674222816410.jpg]
Lagerhaus Obmann Ing. Johann Rohringer, der in Pension verabschiedete Agrar-Spartenleiter Franz Ganzberger sowie RWA-Personalchef Mag. Helmut Raunig. © Lagerhaus Hollabrunn-Horn
Rund 300 Mitarbeiter kamen Ende Juni zum Mitarbeiterabend der Lagerhaus-Genossenschaft Hollabrunn-Horn nach Oberolbendorf. Dort besichtigten diese den neuen Standort und informierten sich über die aktuelle Entwicklung „ihrer“ Genossenschaft. Im Anschluss daran sorgte die Band „Die Jungen Fetzer“ für einen unterhaltsamen Abend. Das Lagerhaus Hollabrunn-Horn veranstaltete den Event bereits zum elften Mal und freute sich über das nach wie vor große Interesse der Mitarbeiter.

Seit der Fusion der Lagerhäuser Hollabrunn und Horn vor mehr als 15 Jahren ist der Mitarbeiterabend ein jährlicher Fixpunkt in der Genossenschaft. Auch heuer luden Geschäftsführer Edwin Vorhemus und Obmann Johann Rohringer wieder zu einer gemeinsamen Veranstaltung, zu der rund 300 Mitarbeiter kamen. Diese wurden über die aktuelle Entwicklung der Genossenschaft informiert und erhielten einen Ausblick über das weitere Geschäftsjahr. Darüber hinaus machten sich die Mitarbeiter ein Bild vom neuen Lagerhaus-Standort in Oberolbendorf, wo der Event stattfand. Hier hat das Lagerhaus Hollabrunn-Horn ein Gelände zur Lagerung von Getreide neu erworben und erst kürzlich nach zweijährigen Sanierungsarbeiten fertiggestellt.

Weitere Höhepunkte der Mitarbeiterveranstaltung waren die Ehrung langjähriger Kollegen durch den Personalverantwortlichen der RWA Raiffeisen Ware Austria AG, Helmut Raunig. Dieser gratulierte rund 30 Mitarbeitern zu ihrem zehnten, 25. sowie 35. Dienstjubiläum. Darüber hinaus wurde der langjährige Agrarspartenleiter, Franz Ganzberger, in den Ruhestand verabschiedet. Für musikalische Unterhaltung im Laufe des Abends sorgten die Lagerhaus-Musikkapelle sowie die Band „Die Jungen Fetzer.“