Neue Düngermischanlage in Laa / Thaya

Lagerhaus-Genossenschaft Weinviertel Mitte bietet Landwirten ab der nächsten Frühjahrssaison eine dritte Düngermischanlage

[1382604530122890.jpg][1382604530122890.jpg]
Düngermischanlage  
Wien, 24. Oktober 2013 – Die Lagerhaus Genossenschaft Weinviertel Mitte hat vor kurzem am Standort Laa/Thaya eine neue Düngermischanlage eröffnet. Damit bietet das Lagerhaus den Landwirten in dieser Region eine effiziente und kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Handelsdüngern. Das Baukastenelement der Düngemischanlage bietet zusätzlich auch stabilisierten Dünger, der zusätzliche Vorteile bringt. Die Düngemischanlage ist ab sofort betriebsfähig und steht den Landwirten damit bereits in der nächsten Frühjahrssaison zur Verfügung.

Düngemischanlagen bieten gegenüber herkömmlichem Handelsdünger große Vorteile: Individuelle Düngermischungen bieten der jeweiligen Kulturpflanze auf dem jeweiligen Acker exakt die Nährstoffversorgung, die die Pflanze tatsächlich notwendig ist. Dadurch schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe: Düngermischungen optimieren zum einen die Düngermenge und zum anderen den Ertrag. Das bedeutet man spart Geld, reduziert den Maschineneinsatz und Arbeitszeit, profitiert aber gleichzeitig von einem guten Ergebnis. Nicht zuletzt wird auch die Umwelt geschont, da es bei der Düngung zu keinen unnötigen Überschüssen kommt. Basis für die individuelle Düngung ist eine Bodenuntersuchung, auf deren Grundlage ein Düngerprogramm für mehrere Jahre erstellt wird.

 

Mit der neuen Düngermischanlage der Lagerhaus-Genossenschaft Weinviertel Mitte steht diese innovative Form des Düngens nun auch Landwirten im nördlichen Weinviertel zur Verfügung. Grund für die Inbetriebnahme ist der Erfolg der bereits seit mehreren Jahren bestehenden Düngermischanlagen in Mistelbach und Dobermannsdorf. Die Düngemischanlage bietet laut den Lagerhaus-Experten eine durchschnittliche Kostenersparnis von 20 EUR/ ha und ist sehr flexibel, da man neben NPK-Dünger auch Schwefel, Magnesium und Spurenelemente in die Mischung einbauen kann. Ein besonderes Highlight der Düngemischanlage in Laa/Thaya ist, dass es möglich ist dem Baukastenprinzip folgend der Düngermischung auch stabilisierten Dünger der Marke Alzon 46 beizumischen. Dieser fördert die Wurzelausbildung der Pflanzen und macht die Düngung damit unabhängiger gegen Wetterextreme wie Nässe oder Trockenheit.