Neues bei den Pöttinger-Zettern

Pöttinger setzt neue technische Entwicklungen auch bei den kleineren 8-Kreisel-Modellen HIT 8.81, 8.91 und 8.91 T mit Arbeitsbreiten von 7,70 m bis 8,60 m um.

8-Kreisel-Modell8-Kreisel-Modell8-Kreisel-Modell[13898825509131.jpg]
© Pöttinger
Komplett neu entwickelt wurde für die kleineren 8-Kreisel-Modelle der Anbaubock: ein robuster Dreipunkt-Schwenkbock mit serienmäßigen Dämpfungsstreben und besten Nachlaufeigenschaften, der ein Aufschaukeln des Zetters während des Einsatzes verhindert.

Perfekt sind die neuen Zetter auch für den Einsatz am Hang. Die horizontale Schwenkbockführung ermöglicht eine große Aushubhöhe am Vorgewende und unterbindet ein Unterlaufen des Zetters bei Hangfahrten.

Auch die Mittelzentrierung wurde optimiert: Ein um 5 Grad nach vorne geneigter und mit Buchsen gelagerter Herzbolzen minimiert die Verschiebekräfte und sorgt so für ein leichtgängiges Zentrieren des Zetters.

Die neuen Wege bei den Kreiseleinheiten und -auslegern setzt Pöttinger auch bei diesen Maschinen konsequent um: Sauberes Futter, beste Streuqualität und eine saubere Maschine sind die zentralen Vorteile der DynaTech-Kreiseleinheiten. Die geschraubte Rahmenkonzeption mit einer großen Rohrrahmendimension und die breite Abstützung sind für höchste Stabilität und lange Lebensdauer der Maschine verantwortlich.

Die DynaTec-Kreiseleinheiten werden mit 6 Schrauben an das angrenzende Zwischensegment geflanscht.
Pöttinger HIT Zettkreisel © Pöttinger
Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und erkundigen Sie sich über die Produkte von Pöttinger.

Downloads zum Thema