Niederösterreich hat neuen leistungsfähigen Lagerhaus Agrar-Standort

Im Süden Niederösterreichs profitieren Landwirte von einer großzügigen Siloanlage mit 16 Silos und einer Gesamtlagerkapazität von 8.000 Tonnen

[1498211381895764.jpg][1498211381895764.jpg][1498211381895764.jpg][1498211381895764.jpg]
Martin Preineder, Franz Hittinger, Josef Lichtenwörther, Bernd Pflanzer, Irene Neumann-Hartberger, Herbert Honc, Gregor Majetny, Karl Zusag, Michael Kober, Stefan Mayerhofer, Wilhelm Terler, Johann Mauser © Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
Rund 550 Gäste kamen am 21. Juni zur feierlichen Eröffnung des neuen Lagerhaus Agrar-Standorts Steinfeld. Dieser bietet Landwirten im Süden Niederösterreichs eine moderne Infrastruktur für eine zeitgemäße und schlagkräftige Übernahme von Agrarprodukten sowie großzügige Lagerkapazitäten. Neben den neu errichteten Silos bietet die Anlage auch Erweiterungsmöglichkeiten für die Zukunft.
Am Mittwoch, dem 21. Juni, wurde der neue Lagerhaus Agrar-Standort Steinfeld offiziell eröffnet. Zahlreiche Gäste, darunter Bundesrat Martin Preineder, der Bürgermeister der Gemeinde St. Egyden am Steinfeld, Wilhelm Terler, sowie RWA-Vorstandsdirektor Stefan Mayerhofer, kamen zur feierlichen Eröffnung mit Segnung, regionalem Schmankerlbuffet und musikalischer Begleitung.
„Wir sind stolz auf das, was wir hier in den vergangenen Monaten errichtet haben, und startklar für die heurige Ernte. Die Landwirte aus der Region profitieren von einem modernen und leistungsfähigen Agrar-Standort, in dem ihr Getreide rasch übernommen werden kann und qualitätsvoll gelagert wird“, so Bernd Pflanzer, Geschäftsführer der Raiffeisen-Lagerhaus GmbH im Zuge der Eröffnung.

Umfassendes Agrar-Angebot

[1498211503384192.jpg][1498211503384192.jpg][1498211503384192.jpg][1498211503384192.jpg]
Die neue Siloanlage am Lagerhaus Agrar-Standort Steinfeld. © Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
In Steinfeld wurden die agrarischen Geschäftsaktivitäten der Betriebe in Neunkirchen und Winzendorf gebündelt. Die neue Lagerhaus Siloanlage bietet 16 Silos mit einer Gesamtlagerkapazität von derzeit 8.000 Tonnen zur Lagerung konventioneller landwirtschaftlicher Erzeugnisse. Die aktuellen Lagerkapazitäten können bei Bedarf in Zukunft auf 9.500 Tonnen erweitert werden, zusätzlich können 3.000 Tonnen Lagerraum für Bio-Produkte geschaffen werden. Am neuen Lagerhaus Agrar-Standort wurden weiters neue Hallen für die Lagerung von Düngemitteln, Saatgut, Pflanzenschutzmitteln, Brennstoffen und Futtermitteln sowie ein Tanklager für Dieselkraftstoff und Heizöl errichtet. Ein Markt für landwirtschaftlichen Fachbedarf, der unter anderem Werkzeug und Produkte rund um die Tierhaltung bietet, rundet das Standortangebot ab.
Der Standort Neunkirchen steht mit der Eröffnung des Standorts Steinfeld nur noch für die Übernahme von Getreide aus biologischer Landwirtschaft sowie Umsteller-Getreide zur Verfügung. Der Betrieb in Winzendorf beschränkt sich in Zukunft auf den Betrieb einer Dieseltankstelle.
„Mit der Eröffnung des Lagerhauses Steinfeld sichern wir die agrarische Nahversorgung in der Region und bieten den Landwirten aus der Umgebung gleichzeitig eine moderne, leistungsfähige Infrastruktur für die Übernahme und Lagerung des uns anvertrauten Getreides. Damit verfügen wir über beste Voraussetzungen für eine reibungslose Ernteübernahme sowohl im heurigen Jahr als auch in Zukunft“, so Josef Lichtenwörter, Obmann des Raiffeisen-Lagerhauses NÖ Süd.