Österreichischer Erzeugermilchpreis konnte im November leicht zulegen

Milchanlieferung an Molkereien weiterhin auf hohem Niveau.

Wien, 11. Jänner 2016 (aiz.info). - Der leichte Aufwärtstrend beim Auszahlungspreis für Rohmilch hat in Österreich auch im November 2015 angehalten. Für Milch mit 4,2 % Fett und 3,4% Eiweiß zahlten die Molkereien den Bauern im Durchschnitt 33,61 Cent netto beziehungsweise 37,64 Cent brutto/kg. Das bedeutet gegenüber dem Vormonat Oktober ein Plus von 0,17 Cent netto. Im Vergleich mit dem Vorjahresniveau (November 2014) ergab sich allerdings immer noch ein Minus von 3,31 Cent/kg oder 9%. Dies teilte die Agrarmarkt Austria (AMA) heute mit.

Der für November 2015 ermittelte Erzeugerpreis von 33,61 Cent netto/kg bezieht sich bekanntlich auf den Durchschnitt aller Qualitäten. Für konventionelle Milch (mit 4,2% Fett und 3,4% Eiweiß) wurden im Bundesschnitt 31,81 Cent ausbezahlt. Für Biomilch erhielten die Bauern im Schnitt 44,13 Cent netto/kg.

Laut aktuellen Schätzungen der AMA dürfte der Auszahlungspreis für Milch mit natürlichen Inhaltsstoffen im Dezember 2015 stabil bei 34,30 Cent/kg geblieben sein. Diese Prognose erfolgte auf Basis von zirka 85% der angelieferten Milchmenge, wobei die saisonale Schwankung für die Bezahlung der Milchinhaltsstoffe (Fett und Eiweiß) berücksichtigt wurde.

Die Milchanlieferung blieb in Österreich auch im November 2015 konstant hoch. Insgesamt wurde um 5,8% mehr Rohmilch angeliefert als im Vorjahr.