Heu – das Brot der Pferde

Vor dem Kraftfutter sollte immer Raufutter (Heu) gefüttert werden, damit es zu keiner Übersäuerung des Pferdemagens kommt.

Heufütterung im PferdestallHeufütterung im PferdestallHeufütterung im Pferdestall[1365408076948465.jpg]
Heu muss qualitativ hochwertig sein. © Agrarfoto
Wenn Sie Heu füttern, sollte es frei von Staub, Pilzsporen und anderen Verunreinigungen sein. Außerdem sollte es eine grünliche, natürliche Heufarbe haben, blattreich sein und angenehm, leicht aromatisch riechen. Verschimmeltes Heu oder Stroh darf keinesfalls angeboten werden, da Pferde sehr empfindlich auf Toxine reagieren.

Fresspausen von mehr als 4 Stunden vermeiden

Pferde haben ein kleines Magenvolumen (8–18 l) und können nur kleine Mengen Futter auf einmal aufnehmen. Deshalb sollte regelmäßig und öfters gefüttert werden. Da beim Pferd kontinuierlich Magensaft gebildet wird und dieser viel Salzsäure enthält, ist es sehr wichtig, dass Pferde viel kauen und dadurch viel Speichel produzieren, der den Magensaft neutralisiert. Fresspausen von mehr als 4 Stunden sind darum zu vermeiden. Dies ist besonders dann zu beachten, wenn die Pferde nicht auf Stroh stehen und keine Möglichkeit haben, zwischen den Mahlzeiten Raufutter aufzunehmen.

Pferde kauen an einem Kilo Heu bis zu 50 Minuten

Um ein Kilogramm Heu zu kauen und einzuspeicheln, benötigt ein Pferd etwa 40 - 50 Minuten. Gut eingespeicheltes Futter wird auch im Magen gut von der Magensäure durchdrungen und kommt so optimal durchsaftet in den Dünndarm, wo schließlich die enzymatischen Verdauungsprozesse stattfinden.

 

60 % des gesamten Verdauungstraktes entfallen auf den Dickdarm. Mikroben bilden dort aus der Rohfaser flüchtige Fettsäuren, welche dem Pferd als Energiequelle dienen. Überprüfen Sie einmal, wie viel kg Heu Ihr Pferd tatsächlich frisst, Sie werden staunen!

Raufutter vor Kraftfutter anbieten

Neben dem Grundfutter kommen auch Kraftfuttermischungen in Form von Pellets oder Müslis zum Einsatz. Vor dem Kraftfuttereinsatz sollte aber immer Raufutter gefüttert werden, damit der Verdauungsapparat des Pferdes in Schwung kommt und es zu keiner Übersäuerung des Magens kommt.

Maßgeschneiderte Futterlösungen von Pegus

Durch den thermischen Aufschluss der Pegus-Produkte wird die Stärke im Dünndarm rasch abgebaut und die Energie steht dem Pferd permanent und schnell zur Verfügung, ohne den Organismus zu belasten. Das Risiko von Fehlgärungen und die daraus resultierenden Koliken werden dadurch deutlich gesenkt. Beim Kraftfuttereinsatz muss immer die Leistung der Pferde berücksichtigt werden.

 

Mit dem Pegus-Programm haben Sie die Wahlmöglichkeit:
 

Für fitte Freizeitpferde: Pegus Classic Müsli und Pegus Classic Pellet
Für sportliche Siegerpferde: Pegus Power Müsli und Pegus Power Pellet
Für vitale Fohlen: Pegus Breed Junior 
Für gesunde Stuten: Pegus Breed Plus
Für sensible Pferde: Pegus Natural Müsli
Für ältere Pferde: Pegus Natural Senior

Pferdefutter aus dem Lagerhaus

Fragen Sie Ihren Fachberater:

[1300962371.jpg][1300962371.jpg][1300962371.jpg][1300962371.jpg]
© Pegus

Pferdefutter von Pegus ist exklusiv im Lagerhaus erhältlich. Wir bieten auch Reitausrüstung und Pferdebedarf. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!
Autor:
Konrad Stelzl,Produktmanager Pegus