Pflanzenschutzmittel in Haus und Garten

Worauf Sie beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln im Haus und im Garten achten sollten.

Rosen und BlumenRosen und BlumenRosen und Blumen[1327324270936361.jpg]
Pflanzenschutzmittel dürfen nicht mehr im Lebensmitteleinzelhandel oder in Form der Selbstbedienung verkauft werden © RWA
Bei der Verwendung von Pflanzenschutzmitteln sollte man mit größter Sorgfalt vorgehen. Nur so besteht ein geringeres Risiko für den Anwender und die Umwelt.

Was ist zu beachten?

Vor dem Gebrauch:
  • Lassen Sie sich vom Fachpersonal in Ihrem Lagerhaus auführlich beraten. Neben wertvollen Tipps zur Behebung des Pflanzenschadens können unsere Mitarbeiter über die richtige und gezielte Behandlung informieren.
  • Schonen und schützen Sie die Umwelt und fragen Sie Ihren Berater im Lagerhaus nach biologischen Alternativen.
  • Vor der Anwendung unbedingt die Gebrauchsanweisung und die dort angegebenen Vorsichtsmaßnahmen und Sicherheitshinweise durchlesen und beachten.
Während der Anwendung:
  • Tragen Sie geeignete Schutzkleidung. Arbeitskleidung (z.B. von Werkstoff), Handschuhe, Schutzbrillen und vieles mehr bekommen Sie in Ihrem Lagerhaus.
  • Als Grundregel gilt: während der Anwendung nicht essen, trinken oder rauchen.
  • Halten Sie Kinder und Haustiere fern.
  • Keine Anwendung durch werdende oder stillende Mütter.
  • Auf die richtige Dosierung bzw. Ausbringungsmenge achten. Vermeiden Sie Restmengen. Sollten Restmengen anfallen, diese mit Wasser im Verhältnis 1:10 verdünnen und auf die behandelte Fläche ausbringen. Nicht vor Regen anwenden. Empfehleneswert ist eine Behandlung bei Windstille und Temperaturen unter 25° C.
  • Den richtigen Zeitpunkt für die Behandlung wählen. Die Tageszeit, die Witterung und die Sonneneinstrahlung können den Erfolg beeinträchtigen.
  • Den notwendigen Abstand zu Oberflächengewässern einhalten. Nur bei Windstille und nicht über 25° C Außentemperatur ausbringen. Herbizide nicht auf versiegelte Flächen sprühen, da Abschwemmungsgefahr in die Kanalisation oder Gewässer besteht.
Nach der Anwendung:
  • Ausbringungsgeräte nach jeder Anwendung sorgfältig reinigen. Rückstände können nachfolgende Behandlungen beeinträchtigen oder sogar die Geräte beschädigen. Die Spritzgeräteteile mehrmals mit Wasser ausspülen. Verwendetes Spülwasser auf die bereits behandelte Fläche ausbringen. Niemals in Toiletten, Gully oder Gewässer entsorgen.
  • Sollten unbedeckte Hautstellen mit Pflanzenschutzmitteln in Kontakt gekommen sein, gründlich mit Wasser und Seife reinigen. Verunreinigte Kleidung vor dem nächsten Gebrauch waschen.
  • Altbestände und nicht verwendete Restmengen zur Problemstoffsammlung bei einer Altstoffsammelstelle abgeben.
  • Pflanzenschutzmittel müssen stets ordnungsgemäß aufbewahrt werden. Sie sollten außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren gelagert werden. Produkte und Restmengen in der Originalverpackung aufbewahren und dicht verschließen. Die gelagerten Mittel gegen Witterungseinflüsse, wie Hitze, Frost und Feuchtigkeit schützen.

Pflanzenschutzmittelgesetz seit 01.01.2014

Pflanzenschutzmittel im versperrtem Schrank[1397648828450355.jpg]
Versperrte Vitrine © RWA
Pflanzenschutzmittel dürfen seit 1. Jänner 2014 nicht mehr im Lebensmitteleinzelhandel oder in Form der Selbstbedienung verkauft werden.

In Ihrem Lagerhaus sind die Produkte weiterhin erhältlich. Wenden Sie sich bei Fragen an unsere Fachberater. Sie helfen Ihnen gerne das passende Produkt zu finden.

Verhalten bei Unfällen:

  • Bei Haut- oder Augenkontakt sofort mit viel sauberem Wasser spülen. Bei Vergiftungsverdacht (z.B. verschlucken, einatmen oder anhaltenden Reizungen nach Haut- und Augenkontakt) ist umgehend ein Arzt zu verständigen bzw. konsultieren. Nach Möglichkeit das Etikett oder die Gebrauchsanweisung vorzeigen.
    Im Notfall kontaktieren Sie die Vergiftungsinformationszentrale unter der Telefonnummer 01/406 43 43.
Autor:
IndustrieGruppe Pflanzenschutz im Fachverband der chemischen Industrie Österreichs/Red.