Pflanzenschutzmittel: Worauf Sie achten sollten

Ein paar wichtige Punkte, die Sie als Landwirt beim Einkauf und bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln berücksichtigen sollten.

Pflanzenschutzmittel wird mit der John Deere Pflanzenschutzspritze am Feld verteiltPflanzenschutzmittel wird mit der John Deere Pflanzenschutzspritze am Feld verteiltPflanzenschutzmittel wird mit der John Deere Pflanzenschutzspritze am Feld verteilt[1375172999102897.jpg]
© John Deere

Ist das Pflanzenschutzmittel verkehrsfähig?

Beim Einkauf von Pflanzenschutzmitteln sind insbesondere das Pflanzenschutzmittelgesetz 2011 und die Pflanzenschutzmittelverordnung 2011 sowie, hinsichtlich der Anwendung, die jeweiligen Landesgesetze zu beachten.

Gültige Registrierung

Jedes Pflanzenschutzmittel, das in Österreich verkauft wird, muss eine aktuell gültige Registrierung (unter Berücksichtigung der Abverkaufsfrist) haben und darf auch nur dann an den Landwirt abgegeben werden. Selbst kontrollieren können Sie dies im PFS-Mittelregister auf der AGES Homepage.

Achten Sie auf das Etikett

Ein Produkt, das in Österreich in Verkehr gebracht wird, muss immer (auch bei Importprodukten aus dem Ausland) in deutscher Sprache, inkl. österr. Registernummer, etikettiert sein.

Gebrauchsanweisung in deutscher Sprache

Bei Eigen-Importen aus dem Ausland muss, neben der Originalkennzeichnung, eine Kennzeichnung einschließlich einer Gebrauchsanweisung in deutscher Sprache, deutlich lesbar und unverwischbar vorhanden sein.
Die Anwendung eines Produktes ist nur erlaubt, wenn es im PFS-Mittelregister der AGES eingetragen ist. Sicherheitshalber vergewissern Sie sich, ob dies bei jedem angelieferten Produkt der Fall ist. Dies sollte verhindern, dass Sie bei der nächsten AMA-Betriebskontrolle um Ihre Förderungen fürchten müssen. Bei der Anwendung von Alternativprodukten muss der Landwirt den Identitätsnachweis selbst erbringen.

Versteckte Kosten beim Kauf von Pfanzenschutzmitteln

Beachten Sie bei Angeboten für Pflanzenschutzmittel die Kosten für die Anlieferung (Frachtkosten). Die Durchführung der Anlieferung stellt  oft einen hohen Mehraufwand dar, der beachtet werden muss.

Bezahlung von Rechnungen/Anzahlungen

Beachten Sie Ihre Mehrkosten für Zahlungskonditionen. Allfällige Bankspesen, insbesondere ein allfälliger Mehraufwand für Anzahlungen, sind zu berücksichtigen.

Logistik, Gefahrenguttransport und gesetzliche Bestimmungen

Gelbe Gefahrgutbox zum Transportiern von Pflanzenschutzmittel[1298305170.jpg]
© RWA
Wird die Ware zugestellt oder muss Sie selbst abgeholt werden? Bei Selbstabholung sind die Regeln zum Gefahrguttransport vom Abholer zu beachten. Eine Registernummer sollte auf allen relevanten Geschäftsunterlagen (Lieferscheine, Rechnungen usw.) angebracht sein.

Lieferung bzw. Nachlieferung

Wissen Sie, wann Sie Ihre Pflanzenschutzmittel angeliefert bekommen? Produkte mit frühem Einsatzzeitpunkt in der Kultur müssen sehr früh verfügbar sein. Erhalten Sie in der Anwendungssaison eine schnelle Nachlieferung für Ihren Bedarf?

Änderung der Bestellung

Können Sie im Bedarfsfall auf ein Ersatzprodukt ausweichen und die Bestellung ändern?

Beratung und Reklamationen

  • Ist Ihr Lieferant für Pflanzenschutzmittel im Bedarfsfall vor Ort, wenn Sie Ratschläge für die Anwendung brauchen?
  • Wo erhalten Sie Detailinformationen zur Anwendung von Ihnen nicht bekannten Produkten?

Produktinformationen und Sicherheitshinweise

Beim erstmaligen Bezug von Pflanzenschutzmitteln erhalten Sie im Lagerhaus das Sicherheitsdatenblatt (SDB) als Link auf der Rechnung oder einmalig als DVD. Dazu erhalten Sie, bei einer Änderung des SDB, eine Benachrichtigung per E-Mail.
Kunde lässt sich im Lagerhaus über Pflanzenschutzmittel beraten[1306324410.jpg]
© RWA
Dieses SDB beinhaltet wichtige Informationen zur Identität des betreffenden Produkts, auftretende Gefährdungen, die sichere Handhabung, Maßnahmen zur Vorbeugung, Anweisungen für den Gefahrenfall und Hinweise für den Transport. Es muss in deutscher Sprache abgefasst sein. Der Landwirt muss überprüfen, ob das SDB des Lieferanten mit den Angaben auf der Verpackung des Produkts übereinstimmt. Es ist auch darauf zu achten, ob sich das Produkt für den beabsichtigten Verwendungszweck eignet.

WICHTIG: Das Sicherheitsdatenblatt muss mindestens 10 Jahre lang aufbewahrt werden!

Pflanzenschutzmittelregister

Im Pflanzenschutzmittelregister sind alle zugelassenen Pflanzenschutzmittel unter einer fortlaufenden Nummer eingetragen. Die Liste ist immer am aktuellen Stand und online abrufbar.

Lassen Sie sich beraten!

Wenn Sie Fragen zu folgenden Themen haben, wenden Sie sich Sie an einen Fachberater in Ihrem Lagerhaus. Wir beraten Sie gerne!
Tipp: Entdecken Sie auch unser Online-Beratungsangebot auf www.spritzplan.at

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!

Downloads zum Thema