Mit Photovoltaik die Energie der Sonne nutzen

Mit einer Photovoltaik-Anlage lässt sich umweltfreundlicher, klimaschonender Strom mit der Kraft der Sonnenstrahlen gewinnen - eine zukunftsweisende Technologie auf die vermehrt auch Privatpersonen und Landwirte setzen.

Photovoltaik-AnlagePhotovoltaik-AnlagePhotovoltaik-Anlage[1375692906022446.jpg]
© RWA

Was ist Photovoltaik?

Photovoltaik leitet sich aus dem altgriechischen Wort "Photos" für Licht und von "Voltaik" nach dem Physiker Alessandro Volta ab. Die Photovoltaik ist ein Teilbereich der Solartechnik.

Photovoltaik (auch "Fotovoltaik") ist die direkte Umwandlung der Strahlenenergie des Sonnenlichts in elektrische Energie (Strom). Die Energieumwandlung findet mit Hilfe von Solarzellen statt. Es gibt  verschiedene Anwendungsgebiete. So kommt die Photovoltaik-Technik bei Verkehrsanlagen, Uhren oder auch bei Taschenrechnern zum Einsatz. Im gewerblichen und privaten Bereich ist die Stromerzeugung mittels Photovoltaik-Anlagen eine interessante Alternative.

Photovoltaik ist eine umweltfreundliche, geräusch- und emissionsfreie Stromerzeugung.

Vorteile einer Photovoltaik-Anlage

  • Umweltfreundliche und CO2-neutrale Energiequelle
  • Förderungen möglich
  • Unabhängigkeit von starken Preiseschwankungen, wie sie z.B. bei Öl, Gas oder Pellets auftreten
  • Ausgereifte, betriebssichere und langlebige Technik

Funktionsweise einer Photovoltaik-Anlage

Beschreibung der Funktion einer Photovoltaik-AnlageBeschreibung der Funktion einer Photovoltaik-AnlageBeschreibung der Funktion einer Photovoltaik-Anlage[1295343481.jpg]
 
  • Man unterscheidet zwischen netzgekoppelten Photovoltaik-Anlagen, die den nicht benötigten Strom direkt in das öffentliche Stromnetz einspeichern und Photovoltaik-Inselanlagen. Diese speichern den Strom in Batterien bzw. Akkumulatoren.
  • Das Herz einer Photovoltaik-Anlage sind die Solarzellen. Diese wandeln das einfallende Sonnenlicht direkt in Strom um. Mehrere Solarzellen werden in einem Gehäuse zu Solarmodulen vereint. Mehrere zusammengeschaltete Solarmodule ergeben eine Photovoltaikanlage.
  • Die Ausrichtung der Anlage erfolgt südlich. Eine Abweichung um 45 Grad ist möglich. Der optimale Aufstellungswinkel beträgt 30 Grad. Die Montage erfolgt auf Schienen, die auf der Dachoberfläche angebracht werden. Die Höhe des erzeugten Stroms hängt von der Größe der Anlage und der Beleuchtungsstärke ab (Sonneneinstrahlung). Es sollte ganztägig eine direkte Bestrahlung der Sonne gewährleistet sein.
  • In den Solarzellen entsteht Gleichstrom. Dieser kann mit einem Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt werden. Überschüssiger Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist.
  • Je nach Lage liefern Photovoltaik-Anlagen mit einer Fläche von 10 m² eine Energiemenge von ungefähr 800 bis 1200 kWh pro Jahr. Damit ist ein guter Teil der zu erwartenden Durchschnittsenergiemenge eines Haushalts mit erneuerbarer Energie abgedeckt.

Inselanlagen

Photovoltaik-Inselanlagen werden dann verwendet, wenn keine Möglichkeit besteht das öffentliche Stromnetz zu nutzen oder wenn eine Anbindung zu aufwändig wäre (z. B. bei Berghütten und Gartenhäuser). Der produzierte Solarstrom dient dabei rein zur Eigennutzung und wird in einer Batterie zwischengespeichert.

Lesen Sie hier mehr darüber.

Unterschied zwischen Photovoltaik- und Solaranlagen

In der Solartechnik wird zwischen Photovoltaik-Anlagen und Solar-Anlagen unterschieden. Während Photovoltaik-Anlagen mit Hilfe von Sonnenenergie Strom produzieren wird mit Solar-Anlagen Wasser für Heizung und Warmwasser erhitzt.

Rentabilität

Ob sich eine Photovoltaikanlage rentiert hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Die Amortisationsdauer variiert je nach Anlagenort, Dachausrichtung, Dachneigung, Leistung der Anlage und Förderaktionen.

Tarif- und Investitionsförderungen

Informationen zu aktuellen Förderungen finden Sie hier. Unterstützung und Beratung bei Förderanträgen und zu Ihrem Photovoltaik-Projekt bekommen Sie in Ihrem Lagerhaus bei Ihrem Baufachberater.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!