Pool-Typen im Überblick

Bevorzugen Sie ein fix im Garten installiertes Schwimmbecken oder ein praktisches aufblasbares Pool-Modell? Hier finden Sie einen Vergleich der Pool-Arten.

Pool ist nicht gleich Pool. Es gibt verschiedene Pool-Typen wie Ring-Pool, Stahlmantel-Pool oder Einbau-Pool. Hier finden Sie einen Überblick über Pool-Arten für Ihr Schwimmvergnügen im Garten. Und in Ihrem Lagerhaus gibts das passende Pool-Sortiment dazu.

Ringpool und Planschbecken

[1303999869.jpg][1303999869.jpg]
© FamilyPool
Der Ringpool und das kleine Planschbecken bieten Badespaß für Groß und Klein. Sie müssen dafür kein Loch graben. Der Boden sollte nur eben und frei von Steinen sein. Empfehlenswert ist eine Unterlage aus Filz unter den Beckenboden zu legen, um Verletzungen des Beckenmaterials zu verhindern. Anschließend den Luftpolsterring mit einem Blasebalg aufblasen und Wasser in das Schwimmbecken einfüllen. Mit einer Luftpolsterfolie schützen Sie das Becken nicht nur vor Schmutz, sondern reduzieren den Wärmeverlust über Nacht.

Erhältlich sind komplette Ringpoolsets, inklusive Sandfilter, Pumpe und Leiter mit zum Beispiel mit 4,5 m Durchmesser und 1 m Tiefe.

Stahlmantel-Pool

[1299750421.jpg][1299750421.jpg]
© FamilyPool Stahlmantelpool
Stahlmantel-Pools können Sie ohne aufwändige Erdarbeiten in den Garten stellen. Auch hier sollte der Untergrund frei von Steinen sein. Zusätzlich kann man eine Unterlage aus Filz unter das Becken legen. Das Schwimmbecken besitzt einen gewellten Stahlmantel und ist in ovaler und runder Form erhältlich.

Tipp: Beim Aufstellen der Stahlwand sind mindestens 2 Helfer erforderlich. Stellen Sie das Becken nicht bei Wind auf, da die Stahlwand ohne Steher noch sehr instabil ist.

Im Lagerhaus werden runde Modelle und ovale Becken mit unterschiedlichen Größen und Tiefen angeboten.

Einbaubecken

[1299744713.jpg][1299744713.jpg]
© FamilyPool Bausatz-Pool
Mit den Thermosteinen kann man ein Einbaubecken selber bauen. Durch das Baukastensystem gibt es kaum noch Maßabweichungen. Für das Einbaubecken muss allerdings eine Grube ausgehoben und eine Beton-Fundament-Platte errichtet werden.

Aus unserem Pool-Sortiment

Wasserpflege für das Schwimmbecken

[1301904899.jpg][1301904899.jpg]
© RWA
Damit Sie den Pool die ganze Saison über genießen können, muss er auch gepflegt werden. Nach dem Füllen des Beckens wird der pH-Wert gemessen. Der ideale pH-Wert liegt zwischen 7,0 und 7,4. Ist der pH-Wert zu hoch, treten Hautreizung und Kalkablagerungen an der Poolfolie auf. Liegt der pH-Wert zu niedrig, kann es zu Korrosionsschäden an Leiter und Filterpumpe führen. Meistens ist der pH-Wert zu hoch und kann mit dem pH-Senker reduziert werden.

Erst wenn der pH-Wert stimmt, kommt das Chlorgranulat dazu. Die genauen Chlor-Zugaben richten sich nach der Größe des Beckens. Mit Teststreifen oder mit Tabletten kann man den pH-Wert und den Chlorgehalt messen.

Hier finden Sie eine Online-Auswahl an Teststreifen, Chlortabletten und Kombinationprodukten für die Wasserpflege.

Produkte für die Poolpflege

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!