Projektmarathon der Landjugend: 42 Stunden für den guten Zweck

Raiffeisen-Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf unterstützte die Gruppe des Landjugend-Sprengels Feuersbrunn

[1505204707629536.jpg][1505204707629536.jpg]
Die Landjugend Feuersbrunn musste im Zuge des Projektmarathons eine Station am Weinwanderweg zum Thema Löss mitsamt Sitzgelegenheit und einer Steinmauer errichten. © Landjugend Feuersbrunn
Von 1. bis 3. September 2017 fand der diesjährige Projektmarathon der Landjugend Niederösterreich statt. Es galt, in nur 42,195 Stunden ein von der Gemeinde ausgewähltes Projekt umzusetzen. Auch die Landjugendmitglieder des Sprengels Feuersbrunn nahmen beim diesjährigen Projektmarathon teil. Sie wurden vom Raiffeisen-Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf bei der Umsetzung des ihnen zugewiesenen Projekts unterstützt.

Am Freitagabend trafen sich die Jugendlichen hoch motiviert in der Feuersbrunner Kellergasse. Landjugend-Geschäftsführer Reinhard Polsterer konnte den Landjugend-Landesbeirat Gregor Herndler sowie den Geschäftsführer des Raiffeisen-Lagerhauses Absdorf-Ziersdorf Günter Zaiser und Agrarspartenleiter Geschäftsführer-Stellvertreter Erwin Thyri begrüßen. Günter Zaiser brachte Getränke für die Landjugendmitglieder mit und sicherte damit den „Kraftstoff“ für die kommenden 42 Stunden. Außerdem versprach er der Landjugend Unterstützung beim Projekt in Form von Materialspenden.

Aufgabe: Neue Station am Weinwanderweg

[1505204675813346.jpg][1505204675813346.jpg]
Das Team der Landjugend Feuersbrunn nach der Projektpräsentation. © Landjugend Feuersbrunn
Die Aufgabe für das Team lautete: „Errichtet an der Böschung zwischen Nussberg und der Dreifaltigkeit eine Station am Weinwanderweg zum Thema Löss. Außerdem soll eine Sitzgelegenheit und eine Steinmauer gestaltet werden.“

Die Jugendlichen machten sich daraufhin ein Bild von der „Baustelle“ und starteten sogleich mit der Umsetzung. Es wurde gebaggert, Bäume wurden gefällt, die Projektpräsentation gestaltet, Einladungsflyer gedruckt und verteilt. Sämtliche dafür benötigte Materialien wurden im Lagerhaus Langenlois organisiert.

Projektprämierung bei Landjugend-Tag im März 2018

Trotz des Regens konnten die Burschen und Mädels der Landjugend ihr Projekt rechtzeitig abschließen. Der Einladung zur Projektpräsentation sind Landjugend-Landesleiterin Anna Haghofer, der Betreuungslehrer Wolfgang Funder, der ehemalige Landesbeirat Mathias Veitl sowie der Bürgermeister der Marktgemeinde Grafenwörth Alfred Riedl gefolgt.

Das Team der Landjugend Feuersbrunn wird im Rahmen des Tages der Landjugend im März 2018 in Wieselburg ins Rennen um die Projektprämierung gehen.