Normgerechte Montage beim Fenstereinbau

Die RAL-Montage ist bei vielen Handwerkern und Bauherrn als Begriff für die „richtige Fenstermontage“ bekannt. Doch was genau steckt hinter diesem Begriff?

Fenster mit Qualität © ORF OÖ
Fenster sind ein Schwachpunkt der Gebäudehülle. Um Energieverluste durch unkontrollierten Luftaustausch zu verhindern und um Schäden wie Schimmelbildung zu vermeiden, werden die Fensteranschlussfugen gemäß ÖNORM B5320 = RAL-Montage abgedichtet.

Wie funktioniert eine RAL-Montage?

Bei einer RAL-Montage (ÖNORM B5320) der Fenster werden mit vorkomprimierten Dichtbändern, Dichtfolien oder speziellen Dichtstoffen die Anschlussfugennormgerecht abgedichtet. Mit diesen Materialien werden die Bewegungen zwischen Fenster und Mauerwerk, die durch Erschütterungen, Dehnungen und Wärmespannungen entstehen, ausgeglichen.

An der Außenseite wird ein winddichter und schlagregendichter Fensteranschluss hergestellt. Die Innenseite wird dauerhaft luftdicht abgedichtet.
ÖNORM B5320 - RAL-MontageÖNORM B5320 - RAL-MontageÖNORM B5320 - RAL-Montage[1301052241.jpg]
© Den Braven Sealants GmbH

Eine Ausschäumung ist nicht ausreichend

Schaumabdichtungen sind ungenügend. Sie dienen lediglich als Wärme- und Schalldämmung. Luft- und Schlagregendichtheit wird damit nicht hergestellt.

Wenden Sie sich an die Baufachberater in Ihrem Lagerhaus. Passende Produkte finden Sie in Ihrem Lagerhaus.

Tipp: Verlassen Sie sich bei der Fenstermontage auf Profis! Viele Lagerhäuser bieten einen Montageservice für Fenster an!

Starke Fenstermarken

Lagerhaus bietet Fenster vieler Hersteller wie Internorm, Bayerwald, Velux und Fakro.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!