Die Rapsanbauer können sich freuen

Die Rapsbestände sind verblüht und der nun gut sichtbare Schotenansatz stimmt die Bauern optimistisch. So günstig wie 2016 waren die Bedingungen für den Raps schon lange nicht mehr.

Raps DK EXPLICITRaps DK EXPLICITRaps DK EXPLICIT[1463993640531972.jpg]
Günstige Witterungsbedingungen, geringer Schädlingsdruck, bombige Rapsfelder in ganz Österreich © Die Saat
Bereits der Rapsanbau im Herbst 2015 stand unter einem guten Stern: Es gab fast überall ausreichend Bodenfeuchtigkeit, sodass die Aussaat problemlos möglich und der Feldaufgang rasch und vollstand war. Die Bestände haben sich gut entwickelt und sind optimal in den Winter gegangen. Die mittlerweile gewohnt milden Temperaturen in den Wintermonaten haben den Raps nicht geschädigt, ganz im Gegenteil ist der Raps in manchen Gebieten den ganzen Winter hindurch langsam weitergewachsen und mit extrem starken Pflanzen in das Frühjahr gestartet. In einigen Regionen war zum Anbautermin das Wasser knapp im Boden, wo der Aufgang nicht ganz so lückenlos war. Raps Hybridsorten korrigierten diese Fehlstellen mit ihrem wuchtigen, stark verzweigten Pflanzenapparat aber gut aus, da im Frühjahr 2016, zu Beginn des Wachstums, überall genügend Wasser vorhanden war und die einzelnen Pflanzen sich stark entwickeln konnten.

Weniger Insektendruck

Auch das Blühwetter war heuer ausgesprochen gut, weniger heiß und trocken als sonst – ein optimaler Verlauf der Blühphase. Gegen Ende der Blüte kam der Kälteeinbruch, der sich unter anderem negativ auf die Befruchtung auswirken kann.

Stark auffallend ist der abnehmende Insektendruck im Raps. Dieser ist wohl auf den geringen Anteil von Raps in der Fruchtfolge zurückzuführen. Der Stängelrüssler und der Rapsglanzkäfer finden somit weniger Lebensraum und können nicht so große Populationen aufbauen.

Neu am Markt

Bei den Sorten zeichnet sich mit DK Exmore ein neuer Stern am Rapshimmel ab. Aufgrund der überlegenen Sortenleistung und optimalen Eignung für Österreich wurde dieser Rapshybrid bereits nach 2 Jahren, anstelle von 3 Jahren von der AGES offiziell zugelassen. DK Exmore überzeugt mit sehr hohen Kornerträgen im Trocken- sowie im Feuchtgebiet und ist somit für alle Rapsanbauregionen geeignet. Die hohe Leistung wird mit einer guten Sklerotiniatoleranz abgerundet und gesichert.

Rapso-Raps

Aufgrund des hervorragenden Erfolgs im Vorjahr gelten 2016 für den Vertragsanbau von Rapso-Raps wieder die Hybriden Arsenal und DK Explicit. Mit diesen beiden Sorten sind Erträge auf höchstem Niveau gegeben und diese sichern eine attraktive Preisgestaltung im Rapso-Raps-Programm.

Nutzen sie den Aufwind aus dieser Saison für die kommende Raps-Anbauphase.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!
Autor:
Ing. Thomas Richter, RWA-Portfoliomanagement, Öl- & Eiweißpflanzen