Rapssaat: Fallende Kurse

August 2015: Die Ölmühlen sind mit den Schlaglöhnen unzufrieden.

Die Preise an der Euronext in Paris stehen weiter unter Druck. Die Gründe: Schwächere Rapsölpreise und der Preisrückgang am Sojakomplex (Börse in Chicago)  Die einsetzende Ernte in Kanada sorgt für zusätzliche Volatilität.

Am Kassamarkt gibt es vermehrt Verkaufsinteresse ex Ungarn und Polen. Die Ölmühlen berichten über unbefriedigende Schlaglöhne und korrigieren dementsprechend ihre Kaufkonditionen kontinuierlich mit den fallenden Kursen der Börse in Paris nach unten.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Ing. Manfred Steringer, RWA