Rasen aerifizieren und besanden

Durch das Aerifizieren gelangen Wasser, Luft und Nährstoffe leichter in den Boden. Das Ausbringen von Sand verhindert Staunässe und hemmt den Rasenfilz.

Schöner Rasen durch AerifizierenSchöner Rasen durch AerifizierenSchöner Rasen durch Aerifizieren[1497427863842944.jpg]
Aerifizieren und besanden Sie die Rasenfläche © RWA
Ein perfekter Rasen benötigt die richtige Pflege. Mögliche Pflegemaßnahmen sind das Aerifizieren und Besanden der Rasenfläche. Vor allem das Wurzelwachstum wird damit gefördert.

Aerifizieren

Unter Aerifizieren (Belüften) versteht man das Durchlöchern des Bodens. Damit wird der Luftaustausch im Boden gefördert und das Wachstum der Rasenwurzeln angeregt. Wasser und Nährstoffe können schneller in tiefere Bodenschichten gelangen. Besonders bei stark verdichteten Böden ist Aerifizieren zu empfehlen. Zum Belüften gibt es Nageleisen unter den Schuhen, Lüftungsgabeln, spezielle Walzen mit Stacheln oder motorisierte Aerifizierer bzw. Belüfter. Manche Systeme haben hohle Dornen, mit denen ein Teil der Erde an die Oberfläche gebracht wird. Es werden auch Kombi-Geräte aus Vertikutierer und Belüfter angeboten.

Der ideale Zeitpunkt zum Aerifizieren ist das Frühjahr. Bei Bedarf kann man den Vorgang im Herbst wiederholen. Oft empfiehlt es sich, den Rasen vorher zu verkutieren.

Besanden

Nach dem Aerifizieren empfiehlt es sich, die Rasenfläche gleichmäßig zu besanden. Mit einem Straßenbesen oder Laubrechen wird der Sand in die Löcher, die beim Aerifizieren entstehen, gekehrt. Durch das Besanden wird Staunässe verhindert.

Andere wichtige Pflegemaßnahmen für einen schönen Rasen

  • Vertikutieren: Um gut wachsen zu können braucht der Rasen genug Luft, Wasser und die passenden Nährstoffe. Ein verfilzter Rasen entwickelt zu wenig Wurzeln und vergilbt. Beim Vertikutieren wird der tote Rasenfilz entfernt. Je nach Wetterverhältnissen kann von April bis September vertikutiert werden. Nützliche Infos dazu finden Sie im Artikel „Vertikutieren – für einen schönen Rasen
  • Rasenmähen: Regelmäßiges Rasenmähen sorgt für eine gleichmäßige und dichte Rasenfläche. Mähen Sie den Rasen mit der passenden Schnitthöhe. Weitere Informationen finden Sie im Artikel „Den Rasen richtig mähen“. Ob ein Benzinmäher, Elektromäher oder ein Rasenroboter die richtige Wahl ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Unser Online-Rasenmäher-Vergleich hilft Ihnen den passenden Rasenmäher für Ihren Garten zu finden.
  • Richtig bewässern: Das Wasser sollte beim Bewässern bis in tiefere Bodenschichten gelangen. Das bewirkt, dass die Wurzeln nachziehen. Bewässern Sie daher lieber 1 x wöchentlich sehr viel, als täglich wenig.
  • Düngen: Die Rasenpflanzen brauchen Nährstoffe. Düngen Sie deshalb 3 Mal im Jahr mit speziellem Rasendünger. Mehr zum Thema "Rasen düngen" finden Sie im Artikel „Eine immergrüne Rasenfläche“.
  • Unkraut bekämpfen: Viele Gartenbesitzer haben mit Unkraut im Rasen zu kämpfen. Wir geben Ihnen Hinweise zur Unkrautbekämpfung im Artikel „Unkraut aus dem Rasen bringen“.

Fragen Sie Ihren Fachberater

Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und erkundigen Sie sich nach nützlichen Gartengeräten für den Rasen und passende Rasensamenmischungen und Rasendünger. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne!

Passende Produkte aus unserem Sortiment

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!