Aus für Ratten und Mäuse

Ratten und Mäuse können auf einem landwirtschaftlichen Betrieb großen Schaden anrichten. Desintec® bietet fachkundige Beratung.

Schadnager, wie Ratten und Mäuse, verursachen gravierende Schäden, deren finanzielle Auswirkungen den Landwirten meist nicht bewusst sind. Sie unterschätzen den Schaden, der durch Futterfraß oder Krankheitsübertragungen entstehen kann. Ratten und Mäuse sind außerdem nachtaktiv und werden daher nicht sehr schnell wahrgenommen. Der Schwerpunkt einer Beköderung sollte immer im Außenbereich beginnen, damit die Schadnager erst gar nicht in die Gebäude herein kommen, da das Vertreiben angesiedelter Tiere mit einfachen Mitteln kaum möglich ist.

Schadnager effektiv bekämpfen mit Desintec®

Auf die Auswahl der richtigen Köderformulierungen ist zu achten:
  • Wachsblöcke z.B. sind für die Kanalisation geeignet, aber nicht für die Landwirtschaft.
  • Pasten (z. B. Desintec® RodEx) eignen sich sowohl für die Anwendung im Außen- als auch im Innenbereich. Sie haben eine sehr gute Schimmelbeständigkeit und sind aufgrund der hohen Energiegehalte sehr lange attraktiv.
  • Haferflockenköder (z. B. Desintec® BrodEx) sind für die Anwendung im Innenbereich geeignet.
Der Einsatz von Wirkstoffen, gegen die bereits Resistenzen bestehen, ist sinnlos. Die Bekämpfung von Mäusen und Ratten erfolgt vorzugsweise mit dem Pastenköder Desintec RodEx Paste (Wirkstoff: Difethialone), alternativ mit Desintec BrodEx Haferflockenköder (Wirkstoff: Brodifacoum). Zur Schadnagerbekämpfung müssen immer attraktive Köder eingesetzt werden, die so lange nachgelegt werden, bis keine Entnahme mehr stattfindet.

Fehler beim Schadnagerbekämpfen vermeiden

Pastenköder Desintec[1381747587988493.jpg]
© Desintec
  • Keine Verstecke anbieten: Vorbeugende Maßnahemn zur Fernhaltung von Ratten und Mäsuen, wie das Aufräumen des Hofgeländes, werden häufig zu wenig ernst genommen. Es dürfen keine Verstecke angeboten werden, Mäuse und Ratten sollen sich auf dem Hof nicht "zu Hause fühlen".
  • Die Köder richtig ausbringen: Ratten und Mäuse verhalten sich unterschiedlich. Während Mäuse eher neugierig sind, zeigen sich Ratten von Natur aus sehr vorsichtig und köderscheu. Dieser Umstand muss bei der Bekämpfung unbedingt beachtet werden.
  • Ausreichend attraktive Köderboxen: Um Ratten und Mäuse effektiv bekämpfen zu können, sind pro Betrieb 15 bis 20 korrekt positionierte Köderboxen ein Muss. Pro Köderstelle müssen 1 – 2 Köderpasten ausgelegt werden. Diese werden so lange nachgelegt, bis keine Aufnahme mehr zu beobachten ist (beim Ausbringen der Köder unbedingt Handschuhe tragen!). Gerade im landwirtschaftlichen Bereich ist eine kontinuierliche Bekämpfung der Schadnager unbedingt notwendig!
  • Köderboxen an den richtigen Orten: Unter www.desintec.at können Sie mit dem Schadnager-Bekämpfungstool einen Bekämpfungsplan für Ihren Betrieb erstellen!

Fragen Sie Ihren Fachberater

Desintec[1391607396506691.jpg]
© Desintec
Mehr Hygiene-Produkte für die Tierhaltung finden Sie auf der Homepage von DESINTEC®. Produkte von DESINTEC® sind in Ihrem Lagerhaus erhältlich. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne

Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.