Rieder Messe bietet auch heuer große landwirtschaftliche Leistungsschau

Hiegelsberger lädt zu neuem "Fachforum Agrar" ein.

Linz, 20. August 2015 (aiz.info). - In Ried, OÖ, findet heuer von 9. bis 13. September die traditionelle Internationale Landwirtschaftsmesse statt. "Diese Messe ist Zeit und Ort für eine Standortbestimmung. Die bäuerlichen Betriebe präsentieren sich dabei hochmodern, produktiv und innovativ - als ein Wirtschaftszweig, der weit über den Agrarsektor hinaus wirkt. Die Landwirtschaft investiert weiterhin und sichert heute allein in Oberösterreich 100.000 Arbeitsplätze - das ist immerhin jeder sechste Arbeitsplatz in unserem Bundesland", betonte heute Landesrat Max Hiegelsberger vor Journalisten.

Der Auftritt des Agrarlandes Oberösterreich in Ried steht heuer unter dem Motto "Das Beste fürs Land". Ein Bühnenprogramm mit täglich wechselnden Fachthemen und Branchentreffs bereichern das Ausstellungsangebot, berichtete Hiegelsberger. Er lud zum neuen "Fachforum Agrar" ein, das Impulsreferate und Diskussionsrunden über aktuelle Themen der Agrarpolitik, Tierzucht, Tiergesundheit und so weiter bietet. Am Mittwoch, 9. September, stehen die Bereiche Rinder- und Milchwirtschaft auf dem Programm, am Donnerstag die Schweinezucht, am Freitag der Ackerbau, am Samstag der Biolandbau und am Sonntag geht es um die Freizeitwirtschaft sowie um die Schaf- und Ziegenhaltung. Diese Schwerpunkte werden jeweils von 10 bis 11.30 Uhr und von 13 bis 14 Uhr in der Bauernmarkt-Halle behandelt.

"Es braucht das verstärkte Zugehen auf die Gesellschaft, wir müssen Landwirtschaft wieder real herzeigen und leidenschaftlich diskutieren. Nur das Verständnis für unsere Form der Produktion ermöglicht die Themenführung, die wieder die Bäuerinnen und Bauern selbst übernehmen sollen", unterstrich der Landesrat.