Russland exportiert im März mehr Körnermais

Weizenausfuhren gehen weiter zurück.

Moskau, 21. März 2016 (aiz.info). - Die russischen Ausfuhren von Körnermais sollen im März gut 700.000 t - eine bisherige Rekordhöhe für diesen Monat - betragen, lautet die Prognose des staatlichen Agrartransportunternehmens RusAgroTrans. Gemessen am Februar wären das 58.000 t mehr. Die regen Maisexporte dürften auch für eine Höchstmenge bei den gesamten Getreideausfuhren mit rund 2,3 Mio. t sorgen, schätzen die RusAgroTrans-Analysten. Dagegen erwarten sie einen Rückgang der Weizenexporte um ein Viertel gegenüber dem Vormonat auf etwa 1,4 Mio. t. Bereits im Februar stieg der Anteil von Körnermais an den russischen Getreideausfuhren im Monatsvergleich um 6 auf 23%, während der von Weizen um 8 auf 67% sank.