RWA Konsortium erwirbt Mehrheit an OMV Wärme VertriebsgmbH

Ein Konsortium unter der Führung der RWA Raiffeisen Ware Austria Aktiengesellschaft erwirbt 89 % an der OMV Wärme VertriebsgmbH.

Das Konsortium besteht aus der RWA Raiffeisen Ware Austria Aktiengesellschaft (51 %), der "Unser Lagerhaus" Warenhandels-Gesellschaft m.b.H. (27 %) und der BayWa Vorarlberg HandelsGmbH (11 %). OMV Refining & Marketing GmbH zieht sich auf eine Finanzbeteiligung von 11 % zurück. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der Kartellbehörden.
"Die Akquisition passt hervorragend zu unserer Wachstumsstrategie im Energiehandel", erläuterte RWA Generaldirektor Mag. Klaus Buchleitner die Entscheidung.
Die OMV Wärme VertriebsgmbH versorgt mit 42 Mitarbeitern an sechs Standorten österreichische Kunden vor allem mit Heizöl. Standorte sind Wien, Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Salzburg und Lustenau. Das Unternehmen wird weiterhin als OMV Wärmepartner fungieren und von den bisherigen Niederlassungen aus den Groß- und Einzelhandel mit Heizölen, Diesel und Vergaserkraftstoffen betreiben, sodass es in der Betreuung der Kunden zu keiner Veränderung kommt. Sämtliche Mitarbeiter werden übernommen. Mit dem vom Konsortium übernommenen Betrieb erzielte OMV Wärme VertriebsgmbH im Jahr 2010 einen Umsatz von rd. EUR 380 Mio.

Rückfragen:

Mag. Michaela Fritsch
Tel. +43/1/605 15-6380
E-Mail: michaela.fritsch@rwa.at
04.02.2011
Autor:
RWA-Pressestelle