Säger unter Druck

November 2011: Kommentar von DI Reinhard Pfeffer (RWA-Holzabteilung) über die Situation am österreichischen Holzmarkt.

Fast täglich hört man neue Negativmeldungen zur Weltwirtschaft: Euro- und Schuldenkrise sind nur 2 Schlagwörter. Dementsprechend entwickelt sich auch der internationale Schnittholzmarkt: mengenmäßig verhalten, preislich nach unten oder maximal gleichbleibend. Auf der anderen Seite gibt es viel zu wenig Rundholz, was noch einmal einen Preisauftrieb von 2–3 Euro pro fm für das IV. Quartal gebracht hat.
[1298986935.jpg][1298986935.jpg]
DI Reinhard Pfeffer, RWA-Holzabteilung © RWA
Nicht wenige Marktbeobachter stellen sich die Frage, wie lange diese preisliche Diskrepanz noch anhalten kann. Wenn nun doch genug Holz kommen wird (es werden ja mittlerweile Rekordpreise bezahlt), dann werden auch die Säger ihre Kapazitäten ausfahren, was unweigerlich zu enormen Problemen am Schnittholzmarkt führen wird. Einige Waldbesitzer wollen allerdings aus steuerlichen Gründen heuer kein Einkommen mehr erzielen und warten noch ab. Manche Experten sehen jetzt auch eine Marktbereinigung kommen, einige Betriebe wollen oder können nicht noch mehr Eigenkapital vernichten. Ein Sägewerk in Deutschland mit einer Kapazität von ca. 150.000 fm hat den Anfang gemacht und den Betrieb Anfang Oktober eingestellt. Weitere könnten folgen.
Weil auf der anderen Seite die Holzlager der Papier- und Plattenfabriken gut gefüllt sind, empfehlen wir ausdrücklich, noch im November und Dezember die guten Sägeholzpreise zu nutzen und in stärkere Dimensionen zu gehen. Es könnte nämlich wieder zu Engpässen bei Schlägerungsunternehmen und Frächtern in der Hochsaison kommen. Für den Beginn des nächsten Jahres ist außerdem die Preisentwicklung noch äußerst unsicher.

Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!
Autor:
DI Reinhard Pfeffer, RWA Holzabteilung