Laa an der Thaya: Ein attraktiver Schauraum

Auf eine attraktive Warenpräsentation setzen auch die Lagerhaus-Fachwerkstätten. Ein gelungenes Beispiel dafür findet man in Laa an der Thaya (NÖ).

Schauraum Fachwerkstätte Laa an der ThayaSchauraum Fachwerkstätte Laa an der ThayaSchauraum Fachwerkstätte Laa an der Thaya[1354091929769549.jpg]
© RWA
Das richtige und nachgefragte Sortiment zu führen, ist Voraussetzung für den Verkauf. Darüber hinaus sind aber Design und ansprechende Optik ebenfalls für einen modernen Schauraum unerlässlich. Dies gilt auch für die Warenpräsentation in den Lagerhaus-Fachwerkstätten. Die Entwicklung der Kunden-Anforderungen und des Produktsortiments sind dabei die Leitlinien für die Gestaltung der Schauräume.

Angenehme Atmosphäre für den Kunden

Ein sehr gutes Beispiel für eine gelungene Warenpräsentation ist die Fachwerkstätte Laa/Thaya. Dort hat sich Jennifer Kraft dem Thema Schauraumgestaltung verschrieben: „Mit dem neuen Schauraumkonzept können wir für unsere Kunden eine angenehme Atmosphäre schaffen, in der sie sich während Wartezeiten gerne aufhalten“, erklärt Kraft ihre dahinterstehende Überlegung.
Regale aus Stahl und Holz sollen die Produkte aufwerten. Eine wichtige Anforderung an den neuen Schauraum ist es auch, die präsentierten Waren auf dem neuen Stand zu halten. Nutznießer der Schauraumgestaltung sind die Kunden: Einerseits bekommen sie das Sortiment übersichtlich und ansprechend präsentiert und andererseits können sie „Neues“ entdecken. Das ergibt sich schon aus dem enormen Umfang des Sortiments von Ersatzteilen über Zubehör bis hin zu Fanartikeln. „Speziell vor Weihnachten interessieren sich viele Leute für unsere Fanartikel. Viele Kunden wissen nicht, welchen Umfang an Artikeln wir hier anbieten – von der Kappe bis zum Trettraktor,“ freut sich Kraft über viele positive Reaktionen. Und ihre Bemühungen sind von Erfolg gekrönt, wie die Umsatzsteigerung seit Beginn des Sommers beweist.