G

Gasmotorenöl

Speziell auf die besonderen Eigenschaften und Bestandteile der verschiedenen Gase (Klär-, Erd-, Raffgas, Propan, Butan, etc.) abgestimmte, legierte Motorenöle.

Getriebefette

Getriebefliessfette, meist natronverseift. Langziehende weiche bis halbflüssige Fette (NLGI 0,00, 000) für Getriebe und Getriebemotoren mit einfachen Wellenabdichtungen.

Getriebeschmieröle

Schmieröle für Industriegetriebe nach DIN 51 509, 51 517 T 1/ T 2/ T 3 (C, CL, CLP)

Schmieröle für Kraftfahrzeuggetriebe nach API GL 1 bis GL 6.

Gleitlagerfett

Siehe Staufferfett

Glykole

Zweiwertige Alkohole wie z. B. Ethylenglykol als Kühlerfrostschutz (Kühlmittel) oder bestimmte Polyglykole zur Flugmotorenschmierung.

Grundöle

Als Grundöle bzw. Basisöle werden die Hauptbestandteile von gemischten bzw. legierten Schmierölen bezeichnet.
Der Anteil der Grundölmischung am fertigen Produkt beträgt etwa 80%.