Hacktechnik von Schmotzer

Eine Hackmaschine bietet auch im konventionellen Ackerbau Vorteile, etwa bei der Bodenpflege oder der Pflanzenpflege. Auch der Herbizideinsatz kann merklich verringert werden.

Hackmaschine für die BodenpflegeHackmaschine für die BodenpflegeHackmaschine für die Bodenpflege[1402914356946818.jpg]
© Schmotzer
Warum hacken? Im Bio-Anbau stellt sich diese Frage kaum einer, ist die Hackmaschine doch ein unentbehrlicher Partner für die Unkrautbekämpfung. Aber auch die konventionelle Landwirtschaft greift vermehrt auf diese Technik zurück. Denn eine Hackmaschine kann mehr als Unkraut bekämpfen.

Bodenpflege: Das Hacken bricht Verkrustungen auf, fördert die Durchlüftung des Bodens und das Wurzelwachstum. Es wirkt erosionshemmend, da der Boden mehr Wasser aufnehmen kann. Die Mikroorganismen werden aktiviert und mobilisieren die Nährstoffe. Ebenso fördert das Hacken die Mineralisation.
Pflanzenpflege: Hacken vermeidet Wachstumsbelastungen und Blattschäden, die durch Herbizidanwendung entstehen können. Mittelresistenten Problemunkräutern oder dem Nachwuchs wirkt das Hacken entgegen und fördert das Pflanzenwachstum. Ebenso wird witterungsbedingte Spät- und Restverunkrautung beseitigt. Das Hacken kann Herbizidmengen deutlich reduzieren.

Worauf kommt es beim Hacken an?

  • Schmale Messerbrust – Häufelwirkung des Hackwerkzeugs darf nicht zu groß sein.
  • Freilegen des Unkrauts durch Vibroeffekt.
  • Flaches, wurzelschonendes, kapillarwasserschonendes und gleichmäßiges Hacken.

Vorteile heutiger Hacktechnik

  • Flächenleistung durch Arbeitsbreiten bis zu 24 m.
  • Fahrgeschwindigkeiten bis zu 15 km/h mit optoelektronischer Kamerasteuerung und Vibromessern.
  • Tandem-Hacken: 2 Säbreiten in einem Arbeitsgang.
  • Geringe Maschinenkosten.
  • Einsparung an Herbizidkosten.
  • 8 Mal höhere Standzeit mit Kunststoffgleitlagern (iglidur) in Kombination mit einer gehärteten Stahlbüchse bei Schmotzer in allen Gelenken.
  • Hacken zwischen der Reihe mit Fingern oder Messern.
Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und informieren Sie sich über die Hackmaschinen für Boden- und Pflanzenpflege von Schmotzer.