Mein Naturgarten: Täuschen und Tarnen

Es ist ein Prinzip, das wir aus der Natur kennen: Täuschen und Tarnen!

Oft ist man überrascht, wenn man im Garten arbeitet. Springt doch plötzlich eine Erdkröte hervor – die sich zuvor völlig getarnt am Teichrand versteckt hat. Oder ein Käfer schmiegt sich an den Baumstamm und ist für seine Fressfeinde ganz und gar nicht zu entdecken.

Auch wir Biogärtner täuschen und tarnen. Eine ganz einfache Methode Schnecken abzuwehren ist das Mulchen mit Schafwollmatten. Die lästigen Tierchen, die scheinbar alles und immer fressen, mögen diese Matten nicht so gerne und werden damit abgewehrt.

Täuschen sollten wir uns aber doch nicht lassen! Die ganz kleinen Nacktschnecken sind jetzt schon aktiv und sollten auch zusätzlich mit biologischem Schneckenkorn bekämpft werden. Dieses auf Eisen-III-Phosphat-Basis aufgebaute Mittel ist für alle anderen Tiere (und auch die Pflanzen) völlig ungefährlich. Je früher man es streut, desto besser ist die Wirkung, denn nun haben die Schnecken kaum andere Nahrung und stürzen sich auf die Körner, die zum Großteil aus Kleie bestehen. Am besten vor einem kräftigen Regen streuen, dann quellen die Körner auf und sind für die Schnecken noch attraktiver.
Einfach genial gärtnern[1392299011122498.jpg]
© Karl Ploberger

„Mach es so!“ – „Nicht so!“ – mit mehr als 200 solcher Tipps gibt Karl Ploberger in seinem neuen Buch: „Einfach genial gärtnern“ viele neue Ideen das Gartenleben noch einfacher zu gestalten.

 

Karl Ploberger

Einfach genial gärtnern

BLV

ISBN978-3-8354-1076-3

Preis: Euro 20,60*

 

www.biogaertner.at

Autor:
Karl Ploberger