Sojaschrot: Deutlich fallende Kurse

August 2015: In den USA wird eine gute Ernte erwartet.

Sojaschrot:

Die Kurse für Sojaschrot verloren in den vergangenen 2 Wochen (Stand 19. August 2015) an der Börse in Chicago merkbar an Wert. Ursache hierfür ist vor allem der aktuelle USDA-Bericht, der die heurige Ernte in den USA besser als erwartet darstellt. In welchem Zustand die Pflanzenbestände in den USA tatsächlich sind wird sich bei der Ernte im Herbst zeigen.

In Österreich kämpft man zurzeit mit den geringen Wasserständen an der Donau. Das erschwert den Schiffsverkehr und somit verzögern sich die Sojaschrotlieferungen.

Sojabohne:

Der jüngste Bericht des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) hat die Preise an der CBOT weiter fallen lassen. Am Kassamarkt in Europa gibt es allerdings noch immer kein Verkaufsinteresse aufgrund der Hitzewelle im Juli und August 2015.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Ing. Manfred Steringer, DI Gregor Feuerstein, RWA