Sojaschrot: Kaum Bewegung am Markt

April 2015: Der derzeit (Stand: 01.04.2015) nahezu gleichbleibende Euro-Dollar-Kurs bringt etwas Ruhe in das europäische Preisgefüge.

Sojaschrot:

Die Sojaschrotnotierungen bewegten sich in den vergangenen 2 Wochen nahezu auf demselben Niveau. Ebenso blieb der Euro-Dollar-Kurs ohne signifikate Änderung, was etwas Ruhe in das europäische Preisgefüge brachte.

Aktuell blickt der Markt vor allem auf die Anbauzahlen der USA, die etwas unter den Erwartungen der Experten liegen. Dies erzeugt gegenwärtig leichten Druck auf die Kurse in Chicago.

Sojabohne:

Die Preise bei Sojabohnen an der Börse in Chicago bleiben in den letzten Wochen nahezu unverändert und liegen derzeit im Notierungstermin Mai 15 bei ca. 330 Euro/t. In Europa gibt es nur mehr sehr wenige Käufer für alterntige Ware. In Österreich ist ab Juli wieder mit Kaufinteresse zu rechnen.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Ing. Manfred Steringer, Jörg Ungersböck RWA