Sojaschrot: Kurse gestiegen

April 2016: In Chicago und auch in Österreich stiegen die Sojaschrotnotierungen.

Sojaschrot:

In den letzten Tagen (Stand 13. April 2016)  konnte man immer wieder steigende Kurse bei den Sojaschrotnotierungen in Chicago beobachten. Dieser Trend zeigte sich auch am heimischen Markt. Laut Experten gehen diese Zunahmen von den geringer als erwarteten Lagerüberhängen der USA aus. Das wurde gestern (12. April 2016) in einem aktuellen Bericht des US-Landwirtschaftsministeriums bestätigt.

Sojabohne:

Die Notierungen bei Sojabohnen an der Börse in Chicago haben sich auf 935 – 945 USD/bsh gefestigt. Der Trend wurde vom USD/EUR-Wechselkurs abgeschwächt: aktuell ca. 306 Euro/t. Durch die steigenden Notierungen beim Palmöl, werden die Sojaölnotierungen gleichfalls positiv beeinflusst.

Die Quotierungen der Käufer in Österreich steigen und fallen mit dem Dollarkurs: Lieferzeiten ab Juni 2016.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Ing. Manfred Steringer, Jörg Ungersböck, RWA