Sojaschrot: Preise in Chicago leicht gestiegen

Juni 2015: Sojaschrot-Kurse legten an der Börse in Chicago leicht zu. Die Preise für Sojaschrot am heimischen Markt sind hingegen leicht gesunken.

Sojaschrot:

Die Börse in Chicago legte in den vergangen zwei Wochen etwas an Wert zu. Am heimischen Markt waren hingegen leichte Rückgänge der Notierungen zu verzeichnen. Das hat einerseits mit dem schwächeren US-Dollar, andererseits mit gesunkenen Prämien zu tun.

Aufgrund des Preisrückgangs schlossen einige Kunden bereits Geschäfte für spätere Termine ab.

Sojabohne:

Die Preise für Sojabohnen an der Börse in Chicago sind in den letzten Wochen deutlich zurückgegangen und liegen derzeit im Notierungstermin Juli 2015 bei 308 Euro/t. Derzeit (Stand 10 Juni 2015) ist für alte Ernte kaum Kaufinteresse vorhanden. Es wird noch von größeren unverkauften Mengen in Serbien gesprochen, die noch Käufer suchen. In Österreich ist der Großteil der Ernte verkauft und es liegen nur mehr geringe Restmengen bei den Landwirten. Bei neuer Ernte ist die Abgabebereitschaft noch gedämpft.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Ing. Manfred Steringer, DI Gregor Feuerstein, RWA