Sonnenblumen: Notierungen bleiben unter Druck

August 2013: Trotz Hitzewelle wird aus dem CEE-Raum eine optimale Versorgung erwartet.

Die preisliche Situation bei Sonnenblumen wird zusehends schwieriger. Die Notierungen bleiben unter Druck und sind in den letzten beiden Wochen um weitere 20 Euro/to zurückgegangen.

 

Die Anhaltende Trockenheit hat beim Kaufverhalten der Ölmühlen noch kein Umdenken bewirkt. Man sieht das nur als lokales Problem und erwartet aus dem gesamten CEE-Raum eine komfortable Versorgung. Daher sind die Käufer weiterhin zurückhaltend im Einkauf.

Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Ing. Manfred Steringer