Dauerregen kann Pflanzen schädigen

Nach einer Trockenperiode sind ein paar Regentage im Spätsommer eine Wohltat für die Pflanzen. Hält der Regen jedoch ungewöhnlich lange an, dann drohen die Pflanzen regelrecht zu ertrinken.

RegenRegenRegen[]
© RWA
Zu viel Regen schadet den Pflanzen genauso wie Trockenperioden. Mit ein paar Handgriffen können Sie Gemüse, Obst und Blumen vor Überwässerung schützen.

Pflanzen und Böden vor langanhaltenden Regentagen schützen

Pflanzen im RegenPflanzen im RegenPflanzen im Regen[]
© RWA
Vor allem in lehmigen Böden entsteht schnell Staunässe, da sich der Boden verfestigt. Die Wurzeln der Pflanzen faulen und Samen keimen schwerer. Der Dauerregen begünstigt das Auftreten von Krankheiten, Infektionen und Pilzen.
  • Damit das Wasser in Beeten besser abfließt, legen Sie abfallende Beete und kleine Wassergräben an.
  • Befüllen Sie Kübelpflanzen mit einer Drainageschicht aus Blähton und Steinen. Die Steine beschweren außerdem den Topf und die Gefäße haben dadurch einen stabileren Stand.
  • Um die Wasserdurchlässigkeit bei lehmigen Böden zu verbessern, kann man Sand hinzugeben.
  • Durch die Zugabe von Kompost, organischem Dünger oder einer Gründüngung wird die Bodenstruktur aufgelockert.

Das Wasser durch Sträucher entziehen

Zwischen den Beeten können Sie Pflanzen setzen, die viel Wasser abziehen. Zu den wassserhungrigen Pflanzen zählen u.a. Hollunder, Hartriegel oder Hasel. Sumpfvergissmeinnicht oder Iris erfüllen denselben Zweck.

Gewächshäuser schützen Pflanzen vor Wind und Wetter

Tomaten im Gewächshaus[]
© RWA
Ein Gewächshaus im Garten bringt viele Vorteile. Es schützt nicht nur die Pflanzen vor starkem Regen oder kleinen Hagelkörnern, sondern im zeitigen Frühjahr können schon Samen und kleine Pflänzchen vorgezogen werden. Im Herbst kann man die Tomaten im Gewächshaus zum Nachreifen aufbewahren.

Für Tomaten und andere Gemüsepflanzen gibt es kostengünstige Tomatentunnels, die je nach Bedarf geöffnet werden können. Die Pflanzen bekommen genügend Frischluft und direktes Sonnenlicht. Während einer Regenperiode wird die Folie über die Stangen gespannt.

Dauerregen schädigt die Pflanzen

Dauerregen kann im Garten großen Schaden anrichten:
  • Die Samen von einem frisch angesäten Rasen oder in einem Gemüse- und Blumenbeet werden durch Dauerregen regelrecht herausgeschwemmt.
  • Die Wurzeln in Kübeln und Trögen verfaulen.
  • Das Gemüse oder Obst reift später.
Kommen Sie in Ihr Lagerhaus und profitieren Sie von der großen Auswahl an Pflanzen und Gartenzubehör. Die Experten im Gartencenter beraten Sie gerne.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Hier finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!