Mähdrescher von John Deere mit moderner Technik

Die T-Mähdrescher und die W-Serie von John Deere sind ideale Erntemaschinen für Landwirte, Lohnunternehmer und Maschinenringe.

John Deere MähdrescherJohn Deere MähdrescherJohn Deere Mähdrescher[1351602988553821.jpg]
© John Deere
Die Schüttlermodelle der W- und T-Serie des weltweit größten Mähdrescherherstellers John Deere erfreuen sich in Österreich immer größerer Beliebtheit.

Die Vorteile der John Deere-Mähdrescher:

  • massive und stabile Bauweise
  • hohe Zuverlässigkeit
  • der Hangausgleich „Hillmaster“
  • einfache Wartung
  • komfortable Kabine
  • kompetente Stützpunktwerkstätten mit rascher Ersatzteilversorgung

Das Abscheidekonzept

Das branchenweit einzigartige Abscheidekonzept, das immer für einen gleichmäßigen Erntegutfluss ohne Knick sorgt und das Korn sanft aber dennoch sorgfältig vom Stroh trennt, ist das große Plus der T-Mähdrescher. In Kombination mit der klassengrößten Abscheidefläche und der großen Dreschtrommel ergibt das hohe Kornerträge mit minimalen Verlusten und bester Strohqualität. Das macht die 5- und 6-Schüttlermodelle der T-Serie mit 305 bis 431 PS zu perfekten Allroundern im Getreidedrusch.

Die perfekte Wahl für den Mais-Drusch

Die robusten 5-Schüttlermodelle der W-Serie sind mit einem Kornelevator eines 6-Schüttlers und mit einem Siebkasten eines Hybriddreschers ausgestattet, wodurch die W-Serie im Vergleich zu anderen 5-Schüttlern mit einem 8- statt einem 6-reihigen Maispflücker problemlos eingesetzt werden kann. Die W-Serie zeichnet sich durch eine hervorragende Eignung für Mais und die hohe Kornqualität bei verschiedenen Druschfrüchten aus.

Schneller und kompetenter Service

In den 19 österreichischen Lagerhaus-Mähdrescherstützpunkten stehen den Mähdrescherfahrern kompetente und engagierte Servicepartner zur Seite. Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und informieren Sie sich über Erntetechnik von John Deere.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!