Dämmung von Detailflächen

Die ThermoPlatte von Rigips wurde speziell für Fensterlaibungen und Heizkörpernischen entwickelt.

ThermoPlatte von RigipsThermoPlatte von RigipsThermoPlatte von Rigips[1359459038257993.jpg]
© Rigips
Bei der Innendämmung ist es wichtig, bauphysikalische Gegebenheiten zu beachten und bei der Montage mit großer Sorgfalt vorzugehen. Eine leistungsfähige Innendämmung lässt auch Detailbereiche und Übergänge nicht aus. Werden diese kritischen Stellen nicht gedämmt, sind erhöhte Heizkosten und Wärmebrücken die Folge.

Die Dämmplatte für Detailflächen

Passend zu ihrem System Rigitherm 32 hat die Firma Rigips die ThermoPlatte entwickelt. Diese Dämmplatten sind besonders dünn (20 – 30 mm) und somit sehr gut für Fensterlaibungen, Heizkörpernischen und ähnliche Stellen geeignet.

Der Kern der ThermoPlatte besteht aus Polystyrol-Hartschaum, beidseitig aufgebrachtem Glasfaservlies und Zementkaschierung.

Die Verarbeitung ist sehr einfach. Die Platten lassen sich gut mit einem Teppichmesser schneiden und danach mit einem Spezialkleber befestigen. Passend zur ThermoPlatte bietet Rigips auch das Thermo-Profil an. Damit kann man einen passenden Übergang zwischen Dämmung und Fensterrahmen herstellen.

Produkte und Informationen im Lagerhaus

Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und informieren Sie sich bei unseren Baufachberatern. Wir bieten Ihnen nicht nur passende Produkte zum Bauen und Sanieren, sondern auch fachmännische Beratung.