Trampolin: Hüpfen macht Spaß

Mit einem Trampolin haben Kinder große Freude. Nebenbei fördert das Spielgerät den natürlichen Bewegungsdrang und den Gleichgewichtssinn.

Trampolin im GartenTrampolin im GartenTrampolin im Garten[1465542797543110.jpg]
© Werksfoto
Ein Trampolin im Garten sorgt für besonderen Spaß bei den Kindern. Doch nicht nur die lieben Kleinen, sondern auch Erwachsene haben Freude am Hüpfen. Die Luftsprünge sorgen für gute Laune, steigern die Fitness und die Koordination.

Trampolin-Training: Übung macht den Meister

Trampolinspringen fördert das Gleichgewicht, kräftigt die Muskeln, verbrennt viele Kalorien und macht gute Laune. Hüpfen am Trampolin will aber gelernt sein. Man sollte deshalb mit niedrigen Sprüngen mit geschlossenen Beinen beginnen und dabei auf eine aufrechte Haltung und eine ruhige und gleichmäßige Atmung achten. Nach und nach kann man höhere Sprünge machen oder Übungen einbauen (z.B. auf einem Bein oder wie ein Hampelmann springen oder Laufen am Stand). Regelmäßiges Trampolinspringen ist auch für Erwachsene ein gutes Ganzkörpertraining und ist zudem ideal zum Abnehmen.

Der beste Platz für das Gartentrampolin

Stellen Sie das Gartentrampolin auf eine gerade Fläche und sorgen Sie für einen sicheren Stand und Stabilität. Achten Sie darauf, dass sich über dem Trampolin keine Überdachungen, herunterhängende Äste oder Leitungen befinden. Positionieren Sie das Trampolin von Zeit zu Zeit an einen anderen Platz, damit der Rasen unter dem Gerät genug Licht für ein gutes Wachstum bekommt.

Sicherheit geht vor

  • Aufgrund der Kollisionsgefahr sollte am besten nur ein Benutzer auf dem Sprungtuch bzw. Sprungfläche hüpfen
  • Achten Sie auf die Gewichtsbeschränkungen des Trampolin-Herstellers. Belasten Sie das Gerät höchstens mit dem max. Belastungsgewicht
  • Lassen Sie jüngere Kinder nicht unbeaufsichtigt auf dem Kindertrampolin springen
  • Mit einem Sicherheitsnetz können die Kinder nicht über die Randabdeckung vom Spielgerät fallen und es ist deshalb unbedingt notwendig
  • Gepolsterte Metallstangen und eine Kunststoffabdeckung bei den Sprungfedern schützen vor Verletzungen

Trampolin im Winter unbedingt einlagern

Lassen Sie das Trampolin über den Winter nicht im Garten stehen. Frost und Feuchtigkeit könnten die Haltbarkeit herabsetzen. Bauen Sie im Herbst das Spielgerät ab und verstauen Sie es bis zur nächsten Saison sorgfältig in der Gartenhütte oder dem Keller.

Spiel und Spaß im Lagerhaus

Mit den passenden Spielgeräten kann der Garten in der warmen Jahreszeit zum Mittelpunkt der Freizeitaktivitäten ihrer Kinder werden. Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und informieren Sie sich über Spielgeräte wie Trampolin, Sandkasten oder Schaukel und zahlreiches Zubehör. Unsere Fachberater helfen Ihnen gerne bei der Auswahl. Eine Auswahl an Spielgeräten finden Sie auch in unserem Online-Sortiment.