Innenräume ausbauen

Nicht nur die Innenwände in Trockenbauweise sind schnell aufgestellt, sondern auch der Estrich trocknet - dank moderner Produkte - rasch.

WohnzimmerWohnzimmerWohnzimmer[1355910496972120.jpg]
Innenausbau mit dem Lagerhaus steckt voller Möglichkeiten! © iStockphoto.com/nemul75

Große Zimmer mit Innenwänden abtrennen

Tragende Wände stabilisieren das Haus ausreichend. Danach kann man die nicht tragenden Innenwände, zur weiteren Abtrennung der geplanten Räume, errichten. Dies geschieht oft in günstiger und schneller Trockenbauweise.

Estrich auftragen

Nur der ordnungsgemäße und vollkommen ebene Bodenaufbau ermöglicht das Aufbringen des Estrichs. Moderne Produkte haben nur mehr kurze Trockenzeiten. Danach kann der Bodenbelag - egal ob Parkett, Laminat oder Fliesen - verlegt werden.

Wände verputzen, ausmalen oder tapezieren

Die in Trocken- oder Nassbauweise errichteten Wände gehören auch mit Innenputz versehen und in den gewünschten Wandfarben ausgemalt oder tapeziert. Eine große Produktauswahl und die besten Tipps bekommen Sie im Lagerhaus bei Ihrem Baufachberater.

Feuchtigkeit aus den Innenräumen holen

Durch den Estrich oder Innenwände in Nassbauweise wird viel Feuchtigkeit ins Haus eingebracht, die man nur durch Bautrocknung (Geräteverleih) in den Griff bekommt. Ob wirklich dicht gebaut wurde, bringt der Blower-Door-Test zu Tage!