Vom ländlichen zum städtischen Nahversorger: Lagerhaus eröffnet zwei Märkte in Wien

Dem städtischen Heimwerker stehen ab dem 02. Juni 2016 zwei Lagerhaus-Märkte im neunten und elften Bezirk in Wien zur Verfügung. Das Lagerhaus punktet mit Nachbarschaftscharakter.

Wien, 01. Juni 2016 – Ab morgen, 02. Juni 2016 findet sich das Lagerhaus nicht mehr nur im ländlichen Raum. Der Nahversorger eröffnet gleich zwei Märkte in der Bundeshauptstadt Wien. Mit den zwei Pilotmärkten im neunten (Nußdorfer Straße 46-48) und elften Gemeindebezirk (Geringergasse 20) werden städtische Heimwerker angesprochen. Das Sortiment sowie das Vertriebsmodell sind auf den urbanen Raum ausgerichtet. Das Lagerhaus entwickelt sich damit vom ländlichen auch zum städtischen Nahversorger.
[146477041342883.jpg][146477041342883.jpg][146477041342883.jpg][146477041342883.jpg]
Das Lagerhaus eröffnet zwei Märkte in Simmering und am Alsergrund © RWA
Blumen, Gartengeräte, Handwerkzeug, Farben, bäuerliche Produkte und vieles mehr bieten die beiden Lagerhaus-Märkte ab morgen den Wienerinnen und Wienern an. Das Sortiment der ersten beiden Wiener Märkte richtet sich an den Bedürfnissen der Stadtbewohner aus und wird durch regelmäßige Sortimentswechsel wie zum Beispiel im Bereich Innendeko ergänzt. Alles, was in den Wiener Märkten nicht direkt erhältlich ist, kann sich der Kunde über virtuelle Verkaufsstellen ansehen und liefern lassen. In einer weiteren Ausbaustufe der beiden eröffneten Lagerhaus-Märkte werden dem Kunden auch Dienstleistungen wie Ausmalen, Fliesenlegen oder Trockenausbau angeboten.

Näher am Kunden

„Rund eine Million Wienerinnen und Wiener haben keinen Baumarkt in ihrer Nähe. Mit der Eröffnung der beiden Lagerhaus-Märkte rücken wir näher an unsere Kunden und bieten einen leichten Zugang zu einem umfangreichen Sortiment an Produkten und Dienstleistungen aus dem Bau- und Gartenbereich“, sagt Stefan Mayerhofer, Vorstandsdirektor der RWA Raiffeisen Ware Austria. „Die beiden städtischen Lagerhäuser sehen wir als Pilotprojekte, um im urbanen Umfeld Fuß zu fassen. Ziel ist es, durch die Erschließung der städtischen Bereiche den Marktanteil der Lagerhäuser zu erhöhen“, so Mayerhofer weiter.

Nahversorger und guter Nachbar

[1464770528874365.jpg][1464770528874365.jpg][1464770528874365.jpg][1464770528874365.jpg]
Das Produktsortiment ist auf die Bedürfnisse der Stadtbewohner ausgerichtet © RWA
„Das Lagerhaus versteht sich auch im urbanen Raum als Nahversorger und guter Nachbar. Wir legen die genossenschaftlichen Werte auf den städtischen Bereich um“, berichtet Thomas Marx, Verantwortlicher in der RWA für die Lagerhäuser in den Bereichen Baustoffe sowie Haus & Garten. Denn anders als im ländlichen Bereich verfügt die städtische Bevölkerung nicht über ein umfangreiches Heimwerkersortiment in den eigenen vier Wänden. Deshalb bietet das Lagerhaus in Wien einen Gratis-Geräteverleih ab einem bestimmten Einkaufswert und stattet so seine Kunden mit professionellem Werkzeug aus. Wie auch in den Lagerhäusern am Land steht die Beratungskompetenz im Vordergrund.
An den Wiener Standorten werden insgesamt zehn Mitarbeiter beschäftigt. Betrieben werden die Lagerhaus-Märkte durch die Raiffeisen-Lagerhaus GmbH aus Bruck an der Leitha.