Vom Lehrling zum Werkstätten-Meister

Robert Gebhard leitet mit 34 Jahren eine Landmaschinen- sowie eine Kfz-Werkstätte in Klagenfurt. Sein Handwerk hat er im Lagerhaus gelernt.

[1316170240.jpg][1316170240.jpg][1316170240.jpg][1316170240.jpg]
© RWA

Über die Arbeit im Lagerhaus

"Die Verbundenheit mit der Landwirtschaft und das partnerschaftliche Verhältnis zu Mitarbeitern und Kunden sind Gründe, warum ich gerne im Lagerhaus arbeite."

Die beruflichen Stationen

  • 1994: Robert Gebhard beginnt seine Lehre als Kfz-Techniker im Lagerhaus.
  • 2001: Nach Lehrabschluss-, Berufsreife- und Meisterprüfung zum Landmaschinentechniker wird er Leiter der Landmaschinen-Werkstätte in Klagenfurt.
  • 2006: Robert Gebhard legt auch noch die Kfz-Technik-Meisterprüfung ab. Im selben Jahr übernimmt er zusätzlich die Kfz-Werkstätte in Klagenfurt.